16. Existenzgründerwettbewerb Promotion Nordhessen kürt Gewinner im Kulturbahnhof in Kassel!



Werbung

Promotion-Nordhessen2 Am 4.3. wurden im Südflügel des Kasseler Kulturbahnhofes die Gewinner des 16. Existenzgründerwettbewerbs promotion Nordhessen gekürt.

Der bundesweite Businessplanwettbewerb promotion Nordhessen unterstützt seit 1999/2000 junge Unternehmer in der Gründungsphase und gehört deutschlandweit zu den am längsten bestehenden aktiven Businessplanwettbewerben. An dem diesjährigen Wettbewerb hatten 48 Teams aus dem gesamten Bundesgebiet teilgenommen.

In einem feierlichem Ambiente verlieh Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir die Preise, während NDR-Moderator Andreas Käckell die Veranstaltung moderierte.

Der erste Platz, der mit 12.000 € dotiert wurde, ging an die Cesar Technologies GmbH aus Spangenberg. Prof. Dr. Michael Stanimirov und Marian Cegla entwickeln und bauen Sensoren in USB-Stick-Größe, mit denen aus Körperflüssigkeiten medizinische Diagnosen analysiert werden können. Vorerst soll dieses Verfahren in der Tiermedizin angewandt werden. So sollen die Sensoren z.B. zur Ermittlung der Lebenserwartung von Hunden zum Einsatz kommen. Eines Tages sollen sie dann auch in die Humanmedizin Einzug erhalten.

Der mit 9.000 € dotierte zweite Platz ging an Dr. Siwanand Misara, Gerhard Weiß, Benjamin Köhler, Tobias Gries, Christopher Müller und Patrick Sittek aus Kassel. Sie entwickelten eine innovative, über Smartphones regulierbare Steuerung von Heizsystemen für Hotels und Bürokomplexe. Betterspace, wie sie sich nennen, soll mit diesem Verfahren, das sich einfach nachrüsten lassen soll, zu enormen Energie-Einsparungen führen. Betterspace erhielt auch den Umweltpreis des Immenhäuser Dosierpumpen-Herstellers Sera.

Promotion-Nordhessen7Platz 3 und somit 6.000 € gingen an die Marburger Cl.AIR GmbH.

Andre Treu und Lothar Schneider entwickeln Luftreinigungsprodukte für Wohn-, Geschäfts- und Produktionsräume für den chinesischen Markt. Da die Luftwerte in Chinas Städten teilweise 90 % der zulässigen Werte überschreiten, konnte die Cl.AIR GmbH auf diesem Markt bereits erste Erfolge erzielen. Den mit 10.000 € dotierten Innovationspreis des Kasseler Bahn- und Autozulieferers Hübner gewannen Martin Jäger und Steffi Wulf aus Rostock für ihr Projekt „Fahrradjäger“. Dabei handelt es sich um einen Diebstahlschutz, der fest mit dem Fahrradrahmen verbunden ist.

Die 2.000 € Auszeichnung im Bereich dezentrale Energien erhielt das Prosumergy-Projekt von Lena Cielejewski, Daniel Netter und Christopher Neumann aus Kassel.
Mit ihrem Geschäftsmodell ermöglichen sie, dass auch Mieter Solarstrom auf ihren Wohnhäusern produzieren können. Prosumergy errichtet die Anlagen, plant sie und teilt dann die Kosten und Einnahmen auf.

Zusatzpreise für existenzsichernde Gründungen erhielten: Kleine Freiheit Camper, die kompakte Reisemobile bauen, der Laufladen Laufmal und die QMedicus Consulting, die Qualitätsmanagement im medizinischen Bereich betreibt.

Im Interview konnten wir neben dem Leiter von promotion Nordhessen, Michael Schapiro, einige der Preisträger vor der Kamera zu ihren Projekten befragen.

Nähere Informationen zu dem Wettbewerb gibt es hier: http://www.promotion-nordhessen.de/

© NHR Text/Foto: Y.Schwarze (YS) Video: H.Jacob (HJ)

 

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.