Azubi-Speed-Dating im Rathaus

AZUBIS Stadt KasselMit einem Speed-Dating „Ausbildungsplätze für 2016 eintüten“ – mit dieser erklärten Absicht treffen am Donnerstag, 2. Juni, ab 9.30 Uhr im Rathaus rund 40 Schülerinnen und Schüler auf die Ausbilder von über 20 Betrieben.

Gerade mal drei Minuten lang haben die Jugendlichen aus acht Schulen jeweils Zeit, sich kreativ als Persönlichkeiten zu präsentieren und Interesse zu wecken. Um Papiere und Zeugnisnoten geht es bei dieser Kontaktaufnahme nicht. Genauso wollen sich auch die Betriebe ins Zeug legen, um noch Auszubildende zu gewinnen – denn für beide Seiten drängt die Zeit, sich zu entscheiden.

„Kurz vor knapp! 2.0“ lautet die Überschrift dieser zweiten Veranstaltung ihrer Art. Die Premiere 2015 fand ein durchweg positives Echo und es kamen auch Ausbildungsverträge zustande. Das motivierte zu einer Fortsetzung.

Stadtrat Richard Schramm wird die Beteiligten im Bürgersaal willkommen heißen. Frank Gerhold vom Freiwilligenzentrum moderiert das Azubi-Speed-Dating. Die Schirmherrschaft hat Schul- und Jugenddezernentin Anne Janz übernommen.

Veranstalter sind die Bundesagentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer und das Übergangsmanagement Schule- und Beruf der Stadt Kassel im Netzwerk „Olov“ (landesweite Strategie zur Optimierung der Vermittlungsarbeit zum Übergang Schule-Beruf).

Quelle: Stadt Kassel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.