Perle der hessischen Umweltbildung feiert Geburtstag



Werbung
Gut besucht – das Jugendwaldheim Meißner (Bildautor: Lothar Freund)

Gut besucht – das Jugendwaldheim Meißner (Bildautor: Lothar Freund)

Jugendwaldheim Meißner ist seit 35 Jahren aktiv
35 Jahre alt und aktueller denn je: Das Jugendwaldheim Meißner im Werra-Meißner-Kreis ist seit Jahrzehnten für Schulklassen und Kindergruppen ein beliebter Ausgangspunkt, um den Wald zu entdecken. Hier werden Kinder zu Forschern und Förstern, um nachhaltiges und umweltbewusstes Handeln zu lernen. Seit der Eröffnung waren über 53.000 Kinder am Hohen Meißner zu Gast. In Hessen gibt es aktuell vier Jugendwaldheime – alle ein Erfolgskonzept. Sie erfreuen sich derart hoher Beliebtheit, dass die Wartelisten jedes Jahr lang sind.

SDW und HessenForst – im Team für die Umweltbildung

Betrieben werden die vier Jugendwaldheime von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Landesverband Hessen e. V., in Kooperation mit dem Landesbetrieb HessenForst. Das Land Hessen fördert die Einrichtungen finanziell.

„Ich bin stolz auf unsere Jugendwaldheime. Unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ermöglichen Kindern und Jugendlichen ein hautnahes Naturerlebnis und zeigen, wie beeindruckend das Ökosystem Wald ist“, betonte Bernhard Klug, Vorsitzender der SDW Hessen im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung am vergangenen Sonntag. „Die Waldpädagogik ist eine der Hauptsäulen unserer Arbeit. Wir sind dankbar für die hervorragende Zusammenarbeit mit HessenForst, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den ehrenamtlich engagierten Mitgliedern der SDW“.

Warteliste für zwei Jahre

Das Konzept der Jugendwaldheime ist damals wie heute erfolgreich, das zeigen die Besucherzahlen: Wer mit seiner Klasse kommen möchte, muss langfristig planen – denn i.d.R. müssen die Besucher ihren Jugendwaldheimaufenthalt zwei Jahre vorher buchen.

Speziell ausgebildete und zertifizierte Waldpädagogen begleiten die Kinder- und Jugendgruppen auf ihren Entdeckungstouren durch den Wald. „Spaß und Aktivität ist die Grundlage, um Kinder zu einem behutsamen Umgang mit der Umwelt zu animieren,“ erläuterte Lothar Freund, Leiter des Jugendwaldheims Meißner, „Die praktischen Einsätze im Wald fördern nicht nur nachhaltiges Denken und Handeln, sondern auch handwerkliches Geschick und Teamfähigkeit“.

Traditionsreiche Bildungsstätte feiert buntes Jubiläumsfest

Das Jugendwaldheim Meißner beeindruckte seine Gäste beim Jubiläumsfest am vergangenen Sonntag mit einer Vielzahl spannender Aktionen zum Mitmachen: Klimawerkstatt, Jugendwaldheimrallye, Nistkastenbau und Bienenprojekt – für Klein und Groß gab es viel zu entdecken. „Das Jugendwaldheim Meißner ist eine echte Perle der hessischen Umweltbildung“ lobte Hans-Dieter Treffenstädt von der Landesbetriebsleitung HessenForst im Rahmen seines Grußwortes die Arbeit der Verantwortlichen vor Ort.

Quelle: HessenForst, Landesbetriebsleitung (JH)



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.