Tumultartiger Applaus bei der Wiederaufnahme des Musicals Hair

So eine Begeisterung habe ich in der Stiftruine noch nicht erlebt. Applaus nach jedem Lied, nach jeder Tanzperformance.
Zahlreiche Zugaben und hunderte Zuschauer mit den Akteuren auf der Bühne. Es hatte etwas von einem Happening.
Das muss man erlebt haben. Nur wenige Vorstellungen, viele bereits ausverkauft.
Jahre nach Woodstock – HAIR endlich wieder in der Stiftsruine: LET THE SUNSHINE IN
LET THE SUNSHINE IN: Das neue Musical der Bad Hersfelder Festspiele HAIR feiert Premiere in der Stiftsruine
Was für eine Premiere!
Begeisterung vom ersten Ton an. Dieses Musical hat nichts von seiner Faszination verloren. Hier passt alles: hervorragende und voll motivierte Darsteller, tolle Kostüme ( Dagmar Morell), antreibende Musiker unter der Leitung von Christoph Wohlleben, cooles Bühnenbild (Jens Kilian) und alles unter der routinierten Leitung von Gil Mehmert ( Regie).

Es ist genau 50 Jahre her: Das WOODSTOCK-Festival begann am 15. August 1969 und endete am Morgen des 18. August. Passend zum Jubiläum und wegen der hohen Nachfrage nach Karten im letzten Sommer zeigen die Bad Hersfelder Festspiele das Musical HAIR ab dem 16. August noch einmal in der Stiftsruine.

Regisseur Gil Mehmert schreibt dazu im Programmheft der Bad Hersfelder Festspiele zu seiner Inszenierung und dem Bühnenbild von Jens Kilian: „Das Setting ist eine Hommage an Woodstock und diesen unvergesslichen Summer of Love aus Musik, Liebe und Regen. Die Bühnenaufbauten sind nach diesem Open-Air-Ereignis aus dem Entstehungsjahr gestaltet. Die Texte sind immer noch eine Collage, diesmal aus dem Original-Skript, dem späteren Drehbuch und Zitaten vieler Protagonisten des Hippie-Zeitalters. HAIR soll in dieser Inszenierung eine Bewegung sein, die langsam anfängt, immer mehr Fahrt aufnimmt und schließlich alles mitreißt. HAIR ist und bleibt im wahrsten Sinne des Wortes: ein großer Trip! Ein Trip im Rausch des Lebens, das wir hier in all seinen Facetten auf der Bühne feiern. LET THE SUNSHINE IN!“

Auch 2019 präsentiert Regisseur Gil Mehmert wieder ein für ihn und Bad Hersfeld gewohnt hochkarätiges Ensemble. Dazu gehören (wie im letzten Jahr) als Claude Christof Messner (z.B. WEST SIDE STORY/ Vereinigten Bühnen Bozen, DER GESTIEFELTE KATER /Oper Graz oder FAME /Theater Kiel) und Bettina Mönch in der Rolle der Sheila (z.B. Sally in CABARET in Bad Hersfeld, Evita in EVITA oder Kate in KISS ME KATE an der Oper in Bonn). Neu im Ensemble ist Merlin Fargel als Berger (statt Ricardo Greco im Vorjahr). Ihn kennt das Publikum zum Beispiel aus DAS WUNDER VON BERN, als TARZAN in Oberhausen und als Ché in EVITA in Bonn. Markus Schneider spielt in diesem Sommer (statt Nils Klitsch) Woof. Zuletzt trat er bei den Domfestspielen in Magdeburg als Riff in WEST SIDE STORY und in der Hauptrolle in dem Musical COMPANY an den Landesbühnen Sachsen auf. Außerdem erleben die Zuschauer in diesem Sommer neben den vielen wunderbaren Tänzern und Sängern, die sie im letzten Jahr schon sehen konnten, Dionne Wudu, Maike Merkel, Samantha Turton, Nicky Milford, Pascal Cremer, Stefan Zenker als neue Ensemblemitglieder. Begleitet werden die wunderbaren Sängerinnen und Sänger, Tänzerinnen und Tänzer wieder Abend für Abend live von der Band der Bad Hersfelder Festspiele unter Leitung von Christoph Wohlleben.
Zu seiner Inszenierung von HAIR in Bad Hersfeld sagt Regisseur Gil Mehmert: „Man kann HAIR nicht mehr so spielen, wie vor rund 50 Jahren. Aber man begibt sich immer auf dünnes Eis, wenn man sich an der Tagespolitik, oder zum Beispiel an Trump abarbeitet. Wir machen eine Ikonografie der 70er-Jahre. Es treten unter anderem Jimi Hendrix und Liz Taylor auf. Und wir zitieren natürlich Woodstock als DAS Happening dieser Zeit.“
„Love and peace“ war das Motto der Hippie-Bewegung, viele der über 30 Songs aus HAIR wurden Hits. In Bad Hersfeld werden die Songs in englischer Sprache präsentiert, „weil die Songs eher Haltungen beschreiben und weniger die Handlung vorantreiben“, begründet Gil Mehmert diese Entscheidung. Gespielt wird aber auf Deutsch.
Nur noch 12 Vorstellungen bis Ende August! Ran an die Karten!
Tickets und Informationen:
Telefon +49 6621 640200
ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de
www.bad-hersfelder-festspiele.de

Info: Presseservice der Festspiele / M.Kittner                                         

©Fotos: M.Kittner  ( Mehr Fotos unter  Kittner-Foto bei FB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.