Die Elfen sind heiß auf den Saisonauftakt

Die Elfen sind heiß auf den Saisonauftakt
Die letzte Saison endete aufgrund der Corona-Krise abrupt und viel zu früh, umso schöner, dass die neue nun wie geplant beginnen kann.
Mit dem offiziellen Go Anfang Juni starteten die Spielerinnen der FSV wieder in der Halle, vorher gab es straffe Homeworkouts und Konditionstraining von Neu-Trainerin Kelsey McNamara, die das Amt im April von Thomas Willisch übernommen hat. „Schwitzen, springen, Kondition und Schnelligkeit – ich möchte die Mädels an ihre Grenzen bringen. Ausdauertraining wird bei mir nicht diskutiert“, sagt der Coach grinsend. Verzichten muss das Team dieses Jahr auf Jessica Mülot, die sich aufgrund ihres Berufs für eine Pause entschieden hat. Auch Sabrina Spiller steht aus denselben Gründen nicht mehr zur Verfügung. Ansonsten bleiben alle Spielerinnen der Mannschaft erhalten, ordentlich Verstärkung auf Außen gibt es durch Julia Schaberich, die von der TG Wehlheiden ins schöne Bergshausen gewechselt hat. „Ich bin sehr herzlich aufgenommen worden und ich glaube das passt mit den Mädels richtig gut. Ich fühle mich sehr wohl“, meint Julia strahlend.
Die Mannschaftsfahrt nach Hamburg hat die Bergshäuserinnen noch mehr zusammengeschweißt: „Es ist egal, wie alt wir sind und ob wir charakterlich unterschiedlich sind – Wir sind wie eine Familie, jeder steht hinter diesem Team“, fasst Mannschaftsführerin Tine Selle zusammen. Seit Anfang August darf nun wieder mit allen verfügbaren Spielerinnen trainiert werden. „Das ist auch wirklich wichtig, wir sind so motiviert und haben eine tolle Trainingsbeteiligung. Wir sind bereit für den Saisonbeginn!“, kommentiert Christiane Wieja grinsend. Den Schwerpunkt legt McNamara auf die Weiterentwicklung der Technik, ein abwechslungsreiches Programm für Ausdauer, Schnelligkeit und Sprungkraft soll auf allen Positionen für eine Steigerung sorgen. „Wir möchten im oberen Tabellendrittel mitspielen. Die nächsten Trainingsspiele werden zeigen, wo wir stehen“, sagt McNamara. Und was gibt es noch neues? Jede der Spielerin hat sich dazu entschlossen auf etwas in ihrem Leben zu verzichten, ein Commitment für das Team. Ob Schokolade, Energy Drinks oder sogar Fleisch – für die Elfen macht man eben alles möglich.
Dank einem durchdachten und professionellen Programm der zuständigen Verbände kann es Mitte September endlich losgehen, natürlich immer unter der Prämisse, das man spontan agieren muss. Die FSV-Damen sind voller Vorfreude und Motivation – gemeinsam ist alles möglich!

Info: L.Reißig                           Fotos: M.kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.