Erster Sieg im Neuen Jahr

Der KSV Baunatal gewinnt sein erstes Testspiel nach der Winterpause mit 3:2 gegen den FC Ederbergland. Sowohl KSV Trainer Tobias Klöppner, als auch sein Kollege Wolfgang Werth vom FCE waren nach dem Spiel ganz zufrieden von dem Gesehenen. „Das war ein lockerer Aufgalopp, aus dem man nach einer Woche Training noch keine großen Erkenntnisse ziehen kann,“ sagte Klöppner und Werth fügte hinzu, „Das heutige Spiel macht mir Mut, da wir schon ganz gut mitgespielt haben.“
Beiden Teams merkte man aber auch an, dass sie gerade erst mit dem Training begonnen haben und es noch an der Abstimmung fehlt. Die Baunataler hatten zu Beginn zwar die größeren Spielanteile und waren einem Tor näher als die Gäste, diese gingen aber in der 20. Minute überraschend in Führung. Stefan Weixler überwand KSV Keeper Uli Finke beim 0:1 mit einer Bogenlampe. Rolf Sattorov und Daniel Borgardt hätten in der Folge den Ausgleich erzielen können, verpassten aber knapp. Der FCE spielte clever mit und die Baunataler mussten bis zur 43. Spielminute auf den Ausgleich warten.Tobias Nebe verwandelte einen an Stefan Markolf verursachten Foulelfmeter. Mit diesem 1:1 ging es in die Pause, aus der der KSV Baunatal mit sechs neuen Spielern wieder auf den Platz kam. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ein Spiel ohne zwingende Chancen auf beiden Seiten. Demetrio D’Agostino war es, der in der 57. Minute die erste Chance für den KSV auf dem Fuß hatte, sein Schuss traf das Ziel aber nicht. Ein Tor machten dann aber wieder die Ederbergländer. Dogan Citaks Freistoß (69.) landet auf dem Kopf von Felix Nolte, der KSV Gast-Torwart Benjamin Lowens beim 1:2 keine Chance lässt. Schrecksekunde für den KSV Baunatal dann in der 76. Spielminute. Rene Eickhoff, FCE, zieht ab, Lowens kann nicht festhalten und Carlos Arsenio trifft fast zum 3:1, Christian Käthner kann aber noch auf der Linie klären. Das 2:2 von Lars Frerking (79.), ein Kopfball nach Ecke von Murat Osmanoglu, und das 3:2 von Nico Schrader ( 81.), nach Fehlpass von FCE-Abwehrspieler Dietrich Schweizer, sicherten am Ende den Sieg für den KSV Baunatal.
Mit dabei waren heute auch wieder Thorben Grill, nach neun Monaten Verletzungspause, und Nico Schrader, nach vier Monaten Verletzungspause. Beide hinterließen bei ihren Trainern Tobias Nebe und Tobias Klöppner einen guten ersten Eindruck. Da nun feststeht, dass Stammtorwart Yannick Grützner, aufgrund einer langwierigen Handverletzung, diese Saison nicht wieder ins Baunataler Tor zurückkehrt, stand heute in der zweiten Spielhälfte Gastspieler Benjamin Lowens im Tor. Lowens, ist als möglicher Ersatz für Grützner im Gespräch mit den Verantwortlichen des KSV Baunatal. Er kommt vom SSV Markranstädt, der in der Landesliga Sachsen spielt. Ob es am Ende zu einer Verpflichtung kommt, stand nach Spielende noch nicht fest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am kommenden Freitag spielt der KSV Baunatal gegen Eintracht Northeim.

Das Spiel beginnt um 19:00 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz neben dem Parkstadion.

KSV-Baunatal-Fußballabteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.