In diesem Jahr dreht sich alles ums Holz

Tag des offenen Denkmals 2012

Neues Motto Holz wurde vorgestellt. Ab sofort sind alle zum Mitmachen aufgerufen.
Der Tag des offenen Denkmals findet am 9. September 2012 statt. Bei der Informationsveranstaltung im Schloss Biebrich wurde das neue Motto „Holz“ als ältestes und bis heute sehr beliebtes Baumaterial vorgestellt. Ab sofort können sich alle, die ein Denkmal besitzen, es verwalten, sanieren, vermieten oder nutzen und es am Tag des offenen Denkmals für andere zugänglich machen wollen, auf der Homepage des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen anmelden.
Prof. Dr. Gerd Weiß, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, erläuterte das neue Motto: „Die Verarbeitung von Holz reicht in die Ursprünge unserer Zivilisation zurück. Als nachwachsender Rohstoff ist Holz bis heute nicht nur unser wichtigster Energielieferant, sondern gehört auch zu den ältesten und beliebtesten Baumaterialien. Holz ist sehr belastbar, preisgünstig und alterungsfähig. Ihm verdanken wir die prunkvollen Fassaden unserer mittelalterlichen Fachwerkstädte, aber auch wertvolle archäologische Funde, deren genaues Alter wir mit neuesten naturwissenschaftliche Methoden ermitteln können. Im Innenraum sorgte Holz in Form von Bodenbelägen, Wandtäfelungen und Mobiliar schon immer für Wärme und ein ganz besonderes Raumklima.“
Die Informationsveranstaltung, bei der vor 150 Besuchern das Thema Holz aus den unterschiedlichsten Perspektiven vorgestellt wurde, ist der Auftakt der hessenweiten Vorbereitungen zum Tag des offenen Denkmals. „Wir freuen uns, wenn sich auch in diesem Jahr wieder möglichst viele Menschen am Tag des offenen Denkmals beteiligen. Denn der Tag des offenen Denkmals ist eine regionale, nationale und internationale Abstimmung mit den Füßen für die Schönheit und den Reichtum unseres kulturellen Erbes,“ so Prof. Dr. Gerd Weiß.
Selbstverständlich können sich auch alle am Tag des offenen Denkmals beteiligen, deren Denkmäler nicht unmittelbar zum Thema gehören. Die Anmeldefrist endet am 31. Mai 2012. Zum Motto „Holz“ passen Fachwerkgebäude, Dachstühle, Kirchenausstattungen, Innenausbauten als Zeugnis von Tischler-/Schreinerkunst, Holz in Industrie und Technik, Zeugnisse der Holzkonservierung, archäologische Funde und hölzerne Gebrauchsgegenstände, aber auch historische Parks und Gärten. Weiterführende Hinweise zur Anmeldung  finden Sie auf unserer Homepage www.denkmalpflege-hessen.de.

Hessenweit engagierten sich im letzten Jahr über 500 Gemeinden, Fördervereine, Initiativen und Denkmaleigentümer. Bundesweit waren 2011 mehr als 5,5 Millionen Besucher in 2600 Städten und Kommunen unterwegs zu 7500 geöffneten Denkmälern.

Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days, einer vom Europarat und der Europäischen Union unterstützten Aktion. Die bundesweite Koordination des Tages des offenen Denkmals hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz übernommen. In Hessen wird der Tag des offenen Denkmals seit 1989 vom Landesamt für Denkmalpflege organisiert, das von den unteren Denkmalschutzbehörden und zahlreichen Initiativen und Vereinen unterstützt wird. Ab sofort nehmen wir Anmeldungen für den Tag des offenen Denkmals entgegen. Die entsprechenden Unterlagen finden Sie auf unserer Homepage www.denkmalpflege-hessen.de

Praktische Hinweise:

Eine hessenweite Übersicht über alle angemeldeten Denkmäler stellen wir ab Mitte April auf unsere Homepage www.denkmalpflege-hessen.de Wir raten dazu, Öffnungszeiten und Programmabläufe abzustimmen.

Auch in diesem Jahr werden wir wieder anlässlich des Tages des offenen Denkmals wieder eine Denkmal-Zeitung herausgeben. Die Zeitung wird ab Mitte August hessenweit und kostenlos über alle Bibliotheken, Tourismusbüros, Archive, Stadtverwaltungen und Museen verteilt.

Ganz besonders freuen wir uns über Aktionen, die am Tag des offenen Denkmals für Kinder angeboten werden.

Werbemittel, Plakate und wertvolle Anregungen zur Vorbereitung und Gestaltung des Tages des offenen Denkmals können bei der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter www.tag-des-offenen-Denkmals.de bezogen werden.

Wir geben alle Anmeldungen an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz weiter. Dort werden die Daten katalogartig in die bundesdeutsche Übersicht eingepflegt.

Kontakt im Landesamt für Denkmalpflege Hessen: Dr. Katrin Bek, Tel: 0611 – 6906 – 174;
K.Bek(at)denkmalpflege-hessen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.