Mittelalter-Spektakel rund um den Markt

DSC_8601Spektakuläre Schlachten, köstliches Met und spannende Stände – das erwartete die Besucher des 11. Warburger Mittelalter-Spektakels am Wochenende.

Kreuzritter, Gaukler, Musiker, Burgfräulein und Marketenderinnen eroberten die Warburger Innenstadt.

Etwa 60 Handwerker  boten  rund um den Neustädter Marktplatz ihre Waren an und  luden zum Entdecken ein. Unter anderem ließen sich Schmiede, Scherenschleifer, Steinmetze und Gewandschneider bei ihrer Arbeit über die Schulter sehen. Schaukämpfe in echten Ritterrüstungen ließen nicht nur die Akteure schwitzen. Irgendwo spielte immer eine Musikgruppe auf mittelalterlichen Instrumenten.

Fakir Abraxas und Jongleur Kasper sorgten für spaßige und spannende Unterhaltung. Falkner Markus Kroll zog vor allem die Kinder in seinen Bann.

Dazu gab es an mehreren Ständen deftige Leckereien wie Spießbraten, Flammlachs, orientalische Falafel, Lamm am Spieß und vieles mehr.

Der mittelalterliche Markt war am Samstag, 27. März, von 10 bis 22 Uhr und am Sonntag, 28. März, von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Am Sonntagnachmittag luden die Geschäfte der Warburger Werbegemeinschaft zum Shoppen ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.