Anwandern mit Hüttengaudi

_DSC0280Gemeinsam mit dem hr4 organisierte die Wanderschule Nieste auf der Königsalm am 01.Mai dieses Jahres das schon traditionelle Anwandern. Beim Start in die ein wenig unterkühlt beginnende Saison präsentierten die Wanderprofis der Schule zusammen mit den Grimmsteig-Wanderbegleitern das vielseitige Jahresprogramm der entdeckungswürdigen Wanderregion.

Dass sich die Vorstellung der Erlebnisregion zwischen Kassel und Meißner nicht nur auf die im Infozelt erhältlichen Prospekte — zu denen auch die neuen Karten des touristischen Highlights Grimmsteig gehören — beschränkte, versteht sich beinahe von selbst. Der hr4 — Moderator Carsten Gohlke verstand es, im Gespräch unter anderem mit der Wanderschulchefin Irmgard Janenzky oder der einheimischen Märchenerzählerin, den zahlreichen Besuchern und seinen Hörern die Reize der Region schmackhaft zu machen.

_DSC0245Und natürlich ging er, begleitet von einer großen Gruppe Wanderfans und der obligatorischen Film und Tontechnik auch selbst auf Tour durch das Gläsnertal. Musikalische Unterhaltung lieferten die Werrataler Blasmusikanten und wer die gastronomischen Dimensionen der Königsalm kennt, weiß dass sich der Besucher um das leibliche Wohl keine Sorgen zu machen brauchte. Abgesehen davon gab es ja auch noch das Schlachtefest des Heimat- und Verkehrsvereins in Nieste, das die Besucher im Rahmen einer Rundwanderung ansteuern konnten.

_DSC0289Und während sich die Alm in den doch recht frischen Vormittagsstunden zunächst ein wenig zögerlich füllte, herrschte spätestens ab den Mittagsstunden reger Betrieb — nicht nur in der Gastronomie, sondern auch in der Umgebung. So erfreuten sich beispielsweise die Geocaching-Wanderungen der Wanderschule eines außerordentlich guten Zuspruchs. Denn Geocaching in der Region wird zunehmend beliebter und beschränkt sich längst nicht auf junge Technikfreaks. Der noch junge Grimmsteig übrigens darf dabei durchaus als Geheimtipp gelten, denn er ist bereits sehr gut mit Caches ausgestattet. Mehr dazu lesen Sie hier.

 

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.