Braunbären sind wieder wach im Wildpark Knüll

Braunbären sind wieder wach im Wildpark Knüll

Braunbären sind wieder wach im Wildpark Knüll

Die beiden Braunbären des Naturzentrums Wildpark Knüll Balu und Onni sind nach einer langen Winterruhe diese Woche wieder aufgewacht. Fast drei Monate haben sie in ihren Boxen geruht und geschlafen und nur gelegentlich nach den betreuenden Tierpflegern geschaut oder eine Kleinigkeit getrunken.
Nun hat Tierpflegerin Elisabeth Lochner die Schieber geöffnet und die beiden Bären konnten sich ihre große Außenanlage wieder neu erobern. Ihre Mitbewohner, fünf europäische Wölfe, haben sie zur Kenntnis genommen, einige Male umkreist, aber sonst nicht weiter beachtet.
Viel interessanter fand Onni die Knochenstückchen, die die Wölfe auf der Anlage abgelegt haben. Balu ließ es sich nicht nehmen, die feine Eisschicht des Bärenteichs mit der Tatze zu zerdrücken und ein kurzes Bad zu nehmen. Außerdem mussten die Bäume im Gehege mit Duftmarken versehen und neu entstandene Asthaufen untersucht werden.
Miteinander waren die beiden Braunbären auch schon beschäftigt: ein kurzes Brummen, gegenseitiges Beschnuppern und sanftes Ohrknabbern musste aber heute reichen. Schließlich gab es noch frische Kräuter zu rupfen und die Kolkraben zu verscheuchen.

Die Gäste des Wildparks Knüll können die Bären und die anderen tierischen Bewohner täglich von 10 Uhr bis zur Dämmerung besuchen.
Der Spielplatz ist geöffnet und der Imbiss verkauft kleine Speisen.
Aktuelle Infos sind unter wildpark-knuell.de oder auf der Facebookseite Naturzentrum Wildpark Knüll zu finden.

Info: Pressedienst Tierpark              © Fotos: M.Kittner   

M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner