Der Edersee zu Coronazeiten

Corona bremst uns aus, zwingt aber auch zur Entschleunigung.
Ein Ausflug an den Edersee, alleine oder zu zweit ,lässt in dieser schweren Zeit ein wenig Urlaubsgefühl aufkommen. Das Sommerwetter im Frühling trägt dazu bei. Alle Lokale, Hotels und Campingplätze sind geschlossen. Ja ,sogar die Parkplätze an der Staumauer sind gesperrt und der Zutritt zur Aussichtsplattform am Schloss Waldeck ist verschlossen.

Und doch finden sich viele schöne Spazierwege, Aussichten , Liegewiesen und Zugänge zum See. Wie schön wäre es jetzt auf der Terrasse des Strandhaus No. 12 einen leckeren Käsekuchen mit Blick auf den See genießen zu können! Wir erkundeten bei unserer Rundfahrt um den See die Halbinsel Scheid etwas ausführlicher. Die Fotos geben einen kleinen Eindruck wieder.

Und weil wie so oft in der entschleunigten Zeit der Weg das Ziel ist , bieten sich bei der Anfahrt zum Edersee kleine Pausen an, um sich an der Landschaft mit den gelben Rapsfeldern zu erfreuen, oder sich in Netze bei einem Tulpenfeld ( gegen Zahlung natürlich!) einen schönen Strauß zu pflücken.

M.Kittner                           Fotos © M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.