POL-KS: Aggressiver Randalierer schlägt Scheibe an Bushaltestelle ein: Schnelle Festnahme dank aufmerksamem Zeugen

Kassel-Nord: Für einen alkoholisierten Randalierer, der die Scheibe einer Bushaltestelle eingeschlagen hatte, endete der gestrige Dienstagabend in der Kasseler Nordstadt mit seiner Festnahme und der Übernachtung im Polizeigewahrsam. Gegen den 34 Jahre alten Mann aus Kassel wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte gegen 20:30 Uhr über den Notruf 110 die Polizei wegen des Randalierers zur Haltestelle „Holländische Straße“ gerufen. Er berichtete am Telefon, dass der sichtlich alkoholisierte Mann mit der bloßen Hand eine Scheibe der Haltestelle eingeschlagen hatte und anschließend in einen Bus eingestiegen war. Nur wenige Minuten später trafen die hinzugeeilten Polizisten des Reviers Nord ein. Noch vor Abfahrt des Busses klickten für den 34-Jährigen an Ort und Stelle die Handschellen. Den an der Scheibe entstandenen Schaden beziffern die Beamten auf rund 500 Euro. Da sich der hinreichend polizeibekannte Mann äußerst aggressiv zeigte, brachten die Polizeibeamten den Randalierer zur Verhinderung weiterer Straftaten in eine Gewahrsamszelle des Polizeipräsidiums. Wegen seines renitenten Verhaltens mussten die Beamten ihn auf dem Weg dorthin sogar zeitweise tragen. Da er sich beim Einschlagen der Scheibe blutige Wunden an der Hand zugezogen hatte, riefen die Polizisten einen Arzt, der die Verletzungen in Augenschein nahm und versorgte. Neben der Strafanzeige erwartet den 34-Jährigen nun auch eine Kostenrechnung für die Übernachtung im Gewahrsam. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.