POL-KS: Anwohner ertappen Fahrraddiebe auf frischer Tat: Täterhinweise erbeten

Kassel-Vorderer Westen und Wesertor: Gleich zweimal wurden unbekannte Fahrraddiebe in der vergangenen Nacht und am heutigen Mittwochmorgen an zwei Örtlichkeiten in Kassel von Anwohnern auf frischer Tat ertappt. Während im Vorderen Westen der Diebstahl durch die Reaktion der aufmerksamen Zeugin verhindert werden konnte, gelang es einem Täter-Trio im Stadtteil Wesertor, das Fitnessbike eines 25-jährigen Mannes zu erbeuten. Ob beide Fälle auf das Konto derselben Diebe gehen, ist derzeit noch ungeklärt. Die Ermittler der Kasseler Polizei suchen nach Zeugen, die relevante Beobachtungen im Zusammenhang mit den Diebstählen gemacht haben oder Täterhinweise geben können.

In der Friedrich-Ebert-Straße, gegenüber der Samuel-Beckett-Anlage, hatte die Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses gegen 23:45 Uhr verdächtige Geräusche aus dem Hinterhof wahrgenommen und daraufhin aus dem Fenster geschaut. Dort sah sie einen Mann, der sich am angeschlossenen E-Bike ihrer Nachbarin zu schaffen machte. Nachdem sie lautstark auf sich aufmerksam gemacht hatte, flüchtete der Dieb ohne Beute. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei fehlte von dem Täter jede Spur. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war er vermutlich über eine nicht abgeschlossene Tür durch das Haus in den Hinterhof gelangt und hatte dort versucht zwei Schlösser, mit denen das Pedelec an einem Geländer angeschlossen war, aufzubrechen. Die Zeugin beschrieb den Polizisten einen schlanken und relativ kleinen Mann, der ein schwarzes Kapuzenoberteil trug.

Gegen 05:40 Uhr ereignete sich der Fahrraddiebstahl am heutigen Morgen in der Mönchebergstraße, nahe der Kurt-Wolters-Straße. Die unbekannten Diebe hatten es auf ein schwarzes Fitnessbike abgesehen, das vor einem Mehrfamilienhaus an einem Bauzaun angeschlossen war. Durch die beim Knacken des Fahrradschlosses verursachten Geräusche war der 25-jährige Anwohner geweckt worden. Als er daraufhin nach dem Rechten sah, erwischte er die drei Männer vor dem Haus mit seinem Rad. Das Trio ergriff die Flucht, woraufhin der Fahrradbesitzer zunächst noch die Verfolgung aufnahm, aber aufgrund des Vorsprungs nicht mehr zu den Tätern aufschließen konnte. Es soll sich um drei etwa 20 bis 25 Jahre alte Männer gehandelt haben. Der Fahrer des gestohlenen Fahrrads war ca. 1,75 Meter groß, hatte dunkle Haare, trug dunkle Kleidung und hatte ein südländisches Erscheinungsbild, so der 25-Jährige.

Wer den Ermittlern der Regionalen Ermittlungsgruppe Hinweise auf die Fahrraddiebe geben kann, meldet sich bitte unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.