POL-KS: Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Kasseler Innenstadt: Festnahmen wegen Drogenbesitzes und Haftbefehls

Kassel-Mitte: Beamte der Regionalen Ermittlungsgruppe 4 der Kasseler Polizei führten am gestrigen Montag mit Unterstützung von Polizisten der Bereitschaftspolizei zwischen 12 und 18 Uhr Kontrollen in der Kasseler Innenstadt zur Bekämpfung der Straßenkriminalität durch und zeigten dabei sichtbare Präsenz. Gegen 14 Uhr stellten sie am Martinsplatz einen 24-Jährigen aus Kassel im Besitz von 1,3 Gramm Kokain fest und leiteten dementsprechend ein Strafverfahren gegen ihn ein. Um 15:15 Uhr nahmen Polizisten am Friedrichsplatz einen 24-Jährigen aus Gambia, der derzeit keinen festen Wohnsitz hat, im Besitz von rund 10 Gramm Marihuana fest. Gegen ihn wird nun wegen Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln ermittelt.

Eine weitere Strafanzeige wurde kurze Zeit später gegen einen 29-Jährigen aus Kassel eingeleitet. In seinem Rucksack hatten die Beamten zwei scharfe Patronen einer Schusswaffe gefunden, weshalb er sich wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten muss. Eine Waffe wurde bei ihm nicht gefunden. Zudem nahmen die Beamten während der Kontrollen in der Innenstadt einen 25-Jährigen aus Wernigerode fest, der momentan ohne festen Wohnsitz ist und mit Haftbefehl wegen Erschleichens von Leistungen gesucht wurde. Ihn brachte eine Streife zur Verbüßung von 40 Tagen Freiheitsstrafe anschließend in eine Justizvollzugsanstalt.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.