POL-KS: Fußgänger läuft über Schienen und wird von Straßenbahn erfasst: 16-Jähriger leicht verletzt

© NHR

Kassel-Unterneustadt: Glück im Unglück hatte am gestrigen Mittwochabend ein 16-Jähriger aus Kassel, der an der Haltestelle „Unterneustädter Kirchplatz“ offenbar über die Schienen der Straßenbahn lief und von einer herannahenden Tram erfasst wurde. Zwar stieß der Jugendliche mit der Schulter gegen die Frontscheibe der Bahn und stürzte anschließend zu Boden, er geriet aber im weiteren Verlauf nicht unter das Schienenfahrzeug. Bei dem Sturz hatte sich der 16-Jährige nach derzeitigen Erkenntnissen leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn anschließend vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Ost berichten, ereignete sich der Unfall gegen 18:20 Uhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 16-Jährige an der Haltestelle offenbar ohne auf den Verkehr zu achten auf die Gleise getreten. Der 36-jährige Fahrer der stadtauswärts fahrenden Straßenbahn hatte einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger trotz eingeleiteter Bremsung nicht mehr verhindern können. Bei dem Aufprall und dem Sturz hatte sich der 16-Jährige an Schulter und Kopf verletzt. An der Frontscheibe der Bahn war ein Schaden von ca. 5.000 Euro entstanden.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.