POL-KS: Kirchen und Café von Einbrechern heimgesucht: Kasseler Kripo sucht Zeugen

Kassel-Rothenditmold: Zwei Kirchen, ein Gemeindehaus, ein Pfarrhaus und ein Café im Kasseler Stadtteil Rothenditmold wurden in der Zeit zwischen Montagmittag und dem gestrigen Dienstagmorgen von bislang unbekannten Einbrechern heimgesucht. Die zuständigen Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo gehen davon aus, dass die Einbrüche auf das Konto derselben Täter gehen. Sie suchen Zeugen, die im Bereich der Tatorte verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Täterhinweise geben können.

Nächtliche Einbrüche an der Marburger Straße

Die Einbrüche in die Kirche, das angrenzende Gemeindehaus sowie das Café an der Marburger Straße ereigneten sich nach bisherigen Ermittlungen in der Zeit zwischen Montagabend, 20:00 Uhr, und Dienstagmorgen, 07:15 Uhr. Wie die zur Anzeigenaufnahme und Spurensicherung eingesetzten Beamten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichten, hatten die Täter eine Tür zur Kirche aufgehebelt und sich anschließend gewaltsam Zutritt zur Sakristei verschafft. Die Einbrecher flüchteten offenbar über die aufgebrochene Tür nach draußen und schlugen dann ein Fenster an dem Gemeindehaus ein. Auf ihrem Beutezug durchsuchten die Täter sämtliche Schränke und rissen dabei sogar eine Tür aus der Verankerung. Mit ihrem brachialen Vorgehen richteten sie insgesamt einen Schaden von rund 1.500 Euro an, erbeuteten aber lediglich ein Mikrofon.

In das Café am Max-Mayr-Platz stiegen die Täter ein, nachdem sie ein Fenster aufgebrochen hatten. Dort durchsuchten sie alle Räume nach Wertsachen und entwendeten ein Tablet sowie einen geringen Betrag Wechselgeld aus der Kasse. Bevor die Einbrecher flüchteten, öffneten sie aus bislang unbekannten Gründen sämtliche Fenster des Lokals. Den angerichteten Sachschaden beziffern die Polizisten auf rund 1.500 Euro.

Täter gehen an der Wolfhager Straße leer aus

Offenbar dieselben Täter agierten auch wenige hundert Meter entfernt an der Kirche und dem Pfarrhaus an der Wolfhager Straße, Ecke Maybachstraße. Wie die aufnehmenden Polizisten des Reviers Nord berichten, lässt sich die Tatzeit auf den Zeitraum zwischen Montagmittag, 12 Uhr, und Dienstagmorgen, 7 Uhr, eingrenzen. Die Täter hatten nach dem Betreten der Kirche einen Lagerraum durchwühlt, erbeuteten aber nach bisherigen Erkenntnissen nichts. An dem angrenzenden Pfarrhaus hebelten die Einbrecher ein Fenster auf und drangen so in das Gebäude ein. Dieses befindet sich allerdings aktuell im Umbau, sodass die Suche nach Wertgegenständen erfolglos verlief und die Täter letztlich leer ausgingen.

Zeugen, die den Ermittlern des K 21/22 Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

 

PM: Polizeipräsidium Nordhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.