POL-KS: Schwarzer Touareg kracht in Linienbus und flüchtet: Zeugen gesucht

Einen hohen Sachschaden von rund 8.000 Euro verursachte ein Unbekannter, der mit einem schwarzen VW Touareg am vergangenen Donnerstagnachmittag in der Kurt-Wolters-Straße in einen vorfahrtsberechtigten Bus krachte. Anschließend flüchtete der Wagen mit Ludwigshafener Kennzeichen zunächst von der Unfallstelle, konnte jedoch einen Tag später in der Kasseler Nordstadt stark beschädigt durch die Polizei aufgefunden werden. Da bei den ersten Ermittlungen der Beamten der Verkehrsunfallfluchtgruppe allerdings noch nicht geklärt werden konnte, wer den VW bei dem Unfall gelenkt hat, suchen sie Zeugen, die relevante Hinweise geben können.

Wie der Busfahrer den aufnehmenden Polizisten des Kasseler Innenstadtreviers berichtete, war es gegen 16 Uhr zu dem Unfall gekommen. Er war mit dem roten Linienbus auf der Kurt-Wolters-Straße in Richtung des Holländischen Platzes unterwegs, als plötzlich von links der VW, der aus der Artilleriestraße kam, in die linke Seite des Busses krachte. Anschließend flüchtete der Verursacher, indem er in Richtung des Holländischen Platzes davonfuhr. Der Busfahrer merkte sich das Kennzeichen des VW Touareg, was zum Auffinden des abgestellten Fahrzeugs am Freitagmorgen führt. Die erheblichen Schäden an dem Auto beziffern die Polizisten auf etwa 10.000 Euro.

Zur Klärung der Frage, wer bei dem Unfall am Steuer des schwarzen VW mit Ludwigshafener Zulassung saß, suchen die Beamten der Verkehrsunfallfluchtgruppe nach Zeugen. Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Tel.: 0561-9100 bei der Polizei Kassel zu melden.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.