POL-KS: Streife nimmt mutmaßlichen Drogendealer bei Verkehrskontrolle fest

Kassel-Mitte: Beamte des Polizeireviers Mitte haben in der Nacht zum heutigen Mittwoch bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle in der Kurt-Wolters-Straße einen mutmaßlichen Drogendealer geschnappt. Der 48-Jährige aus Kassel war bei der Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit gegen 2:45 Uhr in den Verdacht geraten, unter Drogeneinfluss zu stehen. Im Besitz eines Führerscheins war er ebenfalls nicht. Darüber hinaus fand die Streife bei der Durchsuchung seines Peugeots rund 35 Gramm Kokain und eine kleinere Menge Marihuana. Weitere Drogen förderte die Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen am heutigen Morgen zutage. Dort stellen die Polizisten des Innenstadtreviers knapp 30 Gramm Haschisch, über 40 Gramm Amphetamin, sieben Gramm Opiate und rund ein Gramm Marihuana sicher. Der 48-Jährige muss sich nun wegen der Drogenfahrt, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und illegalen Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. Die weiteren Ermittlungen gegen ihn dauern an und werden vom für Rauschgiftkriminalität zuständigen Kommissariat 34 der Kasseler Kripo geführt.

 

PM: Polizeipräsidium Nordhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.