POL-KS: Zwei Wohnungseinbrüche in Niederzwehren und Fasanenhof: Kripo sucht Zeugen

© NHR

Kassel-Niederzwehren und -Fasanenhof: Am gestrigen Donnerstag kam es in den Kasseler Stadtteilen Niederzwehren und Fasanenhof zu zwei Einbrüchen in Erdgeschosswohnungen. Konkrete Hinweise, dass die Taten im Zusammenhang stehen könnten, liegen den Ermittlern des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 derzeit nicht vor. Sie suchen nun nach Zeugen, die möglicherweise Verdächtiges im Bereich der Tatorte beobachtet haben.

Zunächst hatte sich am gestrigen Mittag ein Einbruchsopfer aus der Straße „Am Bornberg“ gemeldet. Dort waren Unbekannte in Abwesenheit der Bewohner in der Zeit zwischen 08:20 und 13:00 Uhr über ein aufgehebeltes Fenster in die Erdgeschosswohnung eingestiegen. Zuvor hatten die Täter offenbar vergeblich versucht, eine Terrassentür der Wohnung an der Rückseite des Mehrfamilienhauses aufzubrechen. Mit ihrer Beute, einem Geldschein, einer Spielkonsole und einem goldenen Ring, flüchteten die Einbrecher im Anschluss in unbekannte Richtung.

Der Einbruch in der Bromeisstraße, nahe der Karl-Schäfer-Straße, ereignete sich nach ersten Ermittlungen in der Zeit zwischen 13:30 und 16:15 Uhr. Die Täter hatten mit mitgebrachtem Werkzeug ein Küchenfenster aufgehebelt und anschließend die Erdgeschosswohnung in dem Zweifamilienhaus durchsucht. Nach bisherigen Erkenntnissen machten sie offenbar keine Beute. Durch die Terrassentür flüchteten die Einbrecher letztlich nach draußen, wo sich ihre Spur verliert.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise zu den beiden Einbrüchen geben können, sich unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.