Besuch in der „Urban 5 Gallery“ in Kassel

Besuch in der „Urban 5 Gallery“ in Kassel

Besuch in der „Urban 5 Gallery“ in Kassel

Die Urban 5 Gallery in Kassel ist in der Adolfstr. 11 c (Nähe Ingenieurschule) beheimatet und wird von einem gemeinnützigen Verein betrieben. Sie bietet Künstler eine kostenlose Ausstellungsplattform, sowie die Nutzung der Räume als Atelier an Möglichkeiten. Sofern ein Künstler ein Bild verkauft, erhält der Verein eine prozentuale Beteiligung, die der Künstler festlegt.

Gerade für junge Künstler ist diese Form der Ausstellungsmöglichkeiten interessant, da sie meißtens noch keine Erfahrungen im Umgang mit Galerien haben und über monetär sehr begrenzte Möglichkeiten nur verfügen, sowie auch Ablehnungen wegen zu geringem Bekanntheitsgrad erfahren.

Das Team um Anna Denger, die als Vorsitzende des Vereins uns durch die Galerie führte mit einer sehr großen Portion an Enthusiasmus für ihren Dienst an der Kunst, sowie ihre ausgeprägte Sozialkompetenz und mit ihrer herzlichen und sehr empathischen, begeisternden persönlichen Art. An dieser Stelle ein sehr großes Dankeschön an Anna und ihr Team, dass es solche herzlichen Menschen gibt, die sich sehr engagiert für die Förderung der Kunst und dem wertschätzenden Umgang im Miteinander einsetzen.

Die Urban 5 Gallery bietet Künstlern jeglichen Alters, diese Plattform. Es wird sehr viel Wert gelegt, dass hier ein wertschätzender Umgang und ein gutes Miteinander erfolgt, weiterhin soll dieser Raum frei von Ideologien sein und der Mensch als Mensch angenommen werden, ohne Bewertung seiner Person.

In der Urban 5 Gallery wurde von 2 Künstlern ein familiäres Klima beschrieben, was uns ebenfalls sofort auffiel und nur bestätigt werden kann.

Geplant hat der Verein, der erst seit kurzem die Gemeinnützigkeit- zu Recht aus unserer Sicht- anerkannt bekam, die Ausweitung der Angebotspalette ihrer Dienstleistungen. So sind z.B. die Präventionsarbeit mit Kindern- und Jugendlichen in den Fokus gerückt. Gerade bei jungen Künstlern sind die Historien hinter den Künstlerkarrieren oftmals von Ausgrenzungen geprägt, denen es entgegen zu treten erfordert, um ein Individuum zu fördern bedarf es einer Wohlfühlatmosphäre. Aber gerade diese Wohlfühlatmosphäre ist in deren Vergangenheit nicht vorhanden gewesen, weshalb diese Talente oftmals nicht weiter entwickelt und gefördert wurden.

Die Öffnungszeiten sind über die sozialen Netzwerke zu sehen, oder einfach vorbei kommen und wenn jemand da ist, dann ist ebenfalls offen. Anna und ihr Team sind nebenberufliche Betreiber der Gallery, daher richten sich die Zeiten der Öffnung nach deren Arbeitszeiten im Hauptberuf.

Ein Besuch, – auch gerne spontan- lohnt sich, wir waren begeistert vom Konzept und der Art, wie das Team den vom Verein gesetzten Konzeptrahmen umsetzt. Super nette, klasse Leute sind da am Start mit dem richtigen Mind Set für diese tolle Gallery.

Die aktuellen Kunstwerke haben uns ebenfalls sehr begeistert. Ich persönlich habe ein Auge auf ein Kunstwerk geworfen und warte nun, dass der Künstler mir seinen Preis nennt. Und vielleicht findet das Bild dann den Weg in meinen eigenen Haushalt und kann mich dort täglich erfreuen.

Gebrauchen kann die Urban 5 Gallery weiße Wandfarbe, da an den Wänden gemalt werden darf, was dann von Zeit zu Zeit einen neuen weißen Anstrich erfordert, bis der nächste Künstler sich dort ausprobieren darf.

Weiterhin freiwillige Helfer, die sich dort gerne einbringen möchten und ein Teil der Gallery werden/ sein möchten.

Gastautorin: Sandra Werner, MBA  Interview: Yasmin Schwarze  Kamera: Heiko Jacob

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Sandra werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.