Circus Voyage ein Spaß für Jung und Alt

29.09.2010 Premierenvortsellung des zur Zeit auf der Kasseler Schwanenwiese gastierenden Zirkus Voyage. Während unter dem Chapiteau die Zircus Vorstellung lief protestierten draussen Tierschützer gegen Wildtierhaltung in Wanderzirkussen ect.

Zirkus Voyage Kassel (19 von 20)Für viele Zirkusfreunde ist ein Zirkus der ganz auf exotische Tiere verzichtet wahrscheinlich kein richtiger Zirkus mehr, ohne Pferde ,ohne Raubtierdressuren , ohne Elefanten ect. und ob es toleriert werden kann das exotische Tiere in Zirkusnummern integriert werden dürfen , diese ethische und philosophische Frage muss sich jeder selbst beantworten. Eröffnet wurde die Show mit der Vorstellung der Artisten in spe aus der hauseigenen Zirkusschule. Es folgte ein bunt gemischtes Programm aus hervorragenden artistischen Darbietungen zb. Handstand und Sprungseilartistik Reifenartistik unter der Zirkuskuppel und Tierdressuren .

Rassige Pferde galoppierten in rasanatem Tempo durch die Manege,besonders schön und hervorzuheben , die Dressurvorführung der schwarzen Friesenhegste. Zwischendurch ,wenn umgebaut wurde machte Jimmy der Pausenclown seinem Namen alle Ehre. In der Pause konnten gegen einen Obolus die Tiere und deren Haltung aus nächster Nähe betrachtes werden. Die spektakuläre Schlussnummer : Motorradfahren in der Stahlkugel.

Uns hat die Zirkusvorstellung alles in allem sehr gut gefallen einschliesslich der Musik des ukrainischen Zirkusorchesters. Nashron, Zebra und Co sind nicht zwingend notwendig um dem verehrten Publikum ein unterhaltsames und qualitativ gutes Zirkus-Programm zu präsentieren. Reservierungen unter Tel. 0171/4 73 07 26 und an der Kasse.

2010 NHR  Text: I.Jacob / Fotograf: KH.Jacob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.