Tobias Regner im Fiasko

Man kennt Tobias Regner noch als Gewinner der dritten Staffel von „ Deutschland sucht den Superstar 2006“. Nach ersten Plätzen in den Single- und Albumcharts wurde es ruhiger um ihn. Er entledigte sich seines „Dieter Bohlen Images“ und kehrte zu seinen Wurzeln zurück. Heute nennt man das „back to the roots“! Noch ein gängiges Zitat: „ Und das ist gut so!“

Der Oberbayer stellte am Donnerstag (2. Feb.) sein neues Album im Kasseler Fiasko vor. Nur von seinem Bruder Michi am Cajon begleitet (erstaunlich, was er an seiner „Holzkiste“ zaubern konnte!) begeisterte Tobias die erschienen Fans. Leider war das Konzert nicht ausverkauft, was die sehr angenehme Wohnzimmeratmosphäre nur verstärkte. Zum Teil entwickelte sich ein netter Dialog zwischen Zuhörern und Künstlern, textfeste Fans sangen mit!

In ruhigen Momenten, nur von seiner akustischen Gitarre begleitet, zeigte Regner seine vielleicht größte Starke: Gefühl und Emotionalität! Seine Texte handeln vom wahren Leben, von Ängsten und Wünschen! Gesanglich harmonierten die Regner-Brüder perfekt miteinander. Von den wenigen Coversongs sorgte besonders „Nothing Else Matters“ von Mettalica für Gänsehaut und Begeisterung. Hier merkte man, dass der Singer-Songwriter eigentlich auch ein Rocker ist.

Die Akustik-Tour geht weiter unter anderem über Köln, Unna und Stuttgart durch Deutschland. Wir haben am 21.04. in Warburg und am 09.11. in Vellmar die Chance auf ein Wiedersehen mit den Regner-Brüdern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.