70. Bad Hersfelder Festspiele zeigen im Jubiläumsjahr spannende Erstaufführungen

Die Kraft der Sprache: DER CLUB DER TOTEN DICHTER, ITALIENISCHE NACHT, GOETHE!
70. Bad Hersfelder Festspiele zeigen im Jubiläumsjahr spannende Erstaufführungen.

Oscar Preisträger Tom Schulman meldet sich per Videobotschaft. 

Die Bad Hersfelder Festspiele feiern 2020 ein großes Jubiläum, ihre 70. Spielzeit. Für Intendant Joern Hinkel ein besonderer Auftrag, den er mit zwei Uraufführungen und einem großen deutschsprachigen Dramatiker, dessen Werke bisher noch nie in der Stiftsruine zu sehen waren, erfüllen wird.

Besonders freut sich Joern Hinkel darüber, dass es gelungen ist, die Rechte an der Theaterfassung von DER CLUB DER TOTEN DICHTER zu bekommen und darüber in direktem Austausch mit dem Autor Tom Schulman des Hollywood-Kino-Erfolges zu stehen, der 1990 für das Drehbuch mit einem Oscar ausgezeichnet wurde.

Zum Programm im Jubiläumsjahr führt der Intendant aus: „Im Mittelpunkt aller Stücke steht die Kraft der Sprache. Es geht um ihre Fähigkeit, Menschen zu beflügeln, sie über sich selbst hinauswachsen zu lassen, aber auch um ihre Macht, Menschen zu verführen, zu manipulieren oder zu zerstören. Dabei stelle ich mir immer wieder die Frage, was für einen Wert ein Wort heute überhaupt noch hat“, so seine Überlegungen weiter. „Ich habe das Gefühl, dass zunehmend mehr Worte gebrochen als gehalten werden. Dass immer mehr Worte in der Vielstimmigkeit der permanenten Kommunikation zu Worthülsen verblassen. Ist es ein Anzeichen von Gedankenlosigkeit, wenn Gefühle per Handy-Knopfdruck oder im Internet durch Symbole ausgedrückt werden? Mangelt es an Mut, Aufrichtigkeit oder schlicht an Zeit, wenn wir, anstatt einen Satz wie `Ich liebe Dich´ auszusprechen oder zu schreiben, ein Einheits-Herz versenden? Oder ein weinendes Gesicht? Interessanterweise wird bei Klagen, Beschimpfungen und Verleumdungen viel eher ausformuliert, als bei positiven Gefühlsbekunden. Ein Daumen hoch – das muss doch reichen! Wohin steuern wir aber, wenn die Menschen zunehmend mittels Zeichensprache und in abgekürzte Phrasen miteinander kommunizieren?“

Diese Beobachtungen und Gedanken machen die Auswahl der Themen und Stücke des Intendanten für die 70. Bad Hersfelder Festspiele so aktuell, berührend und aufregend: „Unsere Stücke legen aber nicht nur Finger in Wunden, sondern suchen auch nach Möglichkeiten, die Sprachlosigkeiten zu überwinden.“ so Joern Hinkel.

Die Macht der Poesie: DER CLUB DER TOTEN DICHTER (Europäische Uraufführung: 26. JUNI 2020)

Zum ersten Mal wirdauf einer europäischen Bühne DER CLUB DER TOTEN DICHTER nach dem Film von Regisseur Peter Weir und dem Drehbuch von Tom Schulman als Schauspiel gezeigt. Joern Hinkel inszeniert selbst und eröffnet mit dem Drama um den lustvollen Zugang zur Sprache und die Macht der Poesie die 70. Bad Hersfelder Festspiele.
Intendant Joern Hinkel ist es gelungen, die Rechte für die europäische Uraufführung des Hollywood-Erfolges zu bekommen: „Das Theaterstück, das Tom Schulman selbst auf Grundlage seines Drehbuchs verfasste, wurde bisher ausschließlich in den Vereinigten Staaten gezeigt. Für die europäische Uraufführung schreibe ich in Zusammenarbeit mit Tom Schulman eine eigene Fassung für die große Bühne der Bad Hersfelder Stiftsruine.“
Die Sprachlosigkeit der Demokraten: ITALIENISCHE NACHT (Premiere: 27. Juni 2020)

Auch die zweite Premiere der 70. Bad Hersfelder Festspiele behandelt ein gesellschaftlich relevantes Thema, das so aktuell wie nie ist. Intendant Joern Hinkel hat ein Stück von Ödön von Horváth ausgewählt:„Wohin der Missbrauch von Worten führt, beschreibt Horváth in seiner ITALIENISCHEN NACHT.“ sagt der Intendant. „Ein Paradebeispiel über die Verführbarkeit von Menschen, aber auch über ihre Unfähigkeit, in unsicheren Zeiten klare Gedanken zu fassen und zu äußern. Lieber schweigen Horváths Figuren, bevor sie in Gefahr geraten, etwas zu sagen, was ihnen zum eigenen Nachteil ausgelegt werden könnte.“
Die Kraft der Liebe: GOETHE! (Uraufführung:10.Juli 2020)

GOETHE! – endlich würdigt ein Musical den Dichterfürsten, und die Uraufführung findet in der Stiftsruine in Bad Hersfeld während der 70. Bad Hersfelder Festspiele statt!

GOETHE! – das Musical von Gil Mehmert (Buch und Regie),Martin Lingnau (Musik), Frank Ramond (Song-Texte) erzählt Goethes Liebe zu Charlotte Buff und den Beginn seiner Karriere.

Intendant Joern Hinkel zur Auswahl des Musicals für die Jubiläums-Festspielsaison: „Der junge Goethe, irritiert durch die eindimensionale Deutung und Anwendung der Gesetze, die er in seinem Jurastudium pauken muss, ringt um neue Ausdrucksmittel, seine widersprüchlichen Gefühle in Worte zu fassen – und trifft damit den Geist einer ganzen Generation. Er stößt die Pforten zu einer neuen literarischen Epoche auf.“

Der Vorverkauf für die 70. Bad Hersfelder Festspiele beginnt am 1. November 2019 Im Ticket-Service am Markt in Bad Hersfeld, in allen EVENTIM-Vorverkaufsstellen und online.
Bis zum 31. Dezember 2019 wird ein Frühbucherrabatt von 10 % gewährt.

Tickets und Informationen:
Telefon +49 6621 640200
ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de
www.bad-hersfelder-festspiele.de

Info: Presseteam der Bad-Hersfelder-Festspiele       ©Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.