„Jung, sexy, wild“ – Das Musical GOETHE! –Uraufführung in der Stiftsruine in Bad Hersfeld

„Jung, sexy, wild“ – Das Musical GOETHE! –Uraufführung in der Stiftsruine in Bad Hersfeld

Begeisterter Zwischenapplaus und Standing Ovations .

„So haben wir den klassischen Dichterfürsten wohl noch nie gesehen: vom historischen Edelrost befreit, jung, gutaussehend, ein vor Phantasie und Kraft strotzender Rebell! “sagt Intendant Joern Hinkel zur Uraufführung des Musicals GOETHE! in Bad Hersfeld.

GOETHE! – das Musical von Gil Mehmert (Buch und Regie),Martin Lingnau (Musik), Frank Ramond (Song-Texte) erzählt Goethes Liebe zu Charlotte Buff und den Beginn seiner Karriere.

Autor und Regisseur Gil Mehmert beschreibt GOETHE! so: „Diese Sturm- und Drangphase macht aus einem unbekannten jungen Möchtegern-Dichter eine Art ersten Popstar der Literaturgeschichte. Diese Geschichte ist jung, sexy, wild, dramatisch und romantisch und entsprechend sind es die Darsteller, die sie verkörpern. Und so ist die Musik nicht historisch, sondern ein Art Crossover aus symphonischem Musical und Popkultur.“

Philipp Büttner spielt den jungen, rebellischen Goethe. Er feiert seit Herbst 2016 in der Titelrolle in Disney’s ALADDIN riesige Erfolge – zunächst am Stage Theater Neue Flora in Hamburg und seit März 2019 am Apollo Theater in Stuttgart. Zuvor erlebten Musicalfans ihn bereits in BONNIE & CLYDE, in EVITA, in ROMEO UND JULIA, in DAS WUNDER VON BERN und vielen anderen Rollen.

Gil Mehmert hat für die Hauptrollen seines Musicals ein Traumpaar gefunden: „Mit Abla Alaoui konnten wir für die schwere Partie der LOTTE eine der aktuell angesagtesten Musicaldarstellerinnen der jüngeren Generation gewinnen. Eine schöne Fügung ist, dass unser Goethe-Darsteller Philipp Büttner mit Abla Alaoui vor einigen Jahren zusammen in ihren ersten Hauptrollen bereits als BONNIE AND CLYDE ein besonders Paar spielen durften und schon da außerordentlich harmonieren konnten. Der Mischung aus jung, wild und doch romantisch wird mit beiden aufs Wunderbarste verkörpert.“

Abla Alaoui spielte neben BONNIE UND CLYDE zum Beispiel Nannerl in MOZART an den Vereinigten Bühnen Wien oder war am Theater des Westens als Mary Roberts von SISTER ACT zu sehen. Sie war in Wien Sarah imTANZ DER VAMPIRE und spielte in der Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz in MAMMA MIA – um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Mit Abla Alaoui und Philipp Büttner werden weitere bekannte und beliebte Musicaldarsteller singen und tanzen: Christof Messner, Thomas Hohler, Rob Pelzer, Karen Müller, Detlef Leistenschneider, Mischa Mang, Peter Knauder, Pascal Cremer, Florian Minnerop, Leon Petzold, Claudio Gottschalk-Schmidt, Jurriaan Bles, Inga Krischke, Eva Zamostny, Isabel Waltsgott, Claudia Artner, Marije Louise Maliepaard und Lina Gerlitz,

Zum Inhalt:
Johann Wolfgang von Goethe möchte Dichter werden. Sein Vater hat allerdings nicht viel für die Träume des jungen Mannes übrig und wünscht, dass der Sohn „etwas Anständiges“ lernt. Aber Wolfgang fällt durch die Juraprüfung. Der strenge Vater schickt ihn nach Wetzlar ans Reichskammergericht. Weil seine Mitschriften von Zeugenaussagen zu poetisch sind, ordnet er dort bald nur noch Akten.

Auf einem Ball, den er mit seinem neu gewonnenen Freund Wilhelm Jerusalem zur Ablenkung von der ungeliebten Aktenarbeit besucht, verliebt sich Johann in Charlotte Buff, die sich als älteste von acht Kindern nach dem Tod der Mutter liebevoll um ihre Geschwister kümmert.

Als sein Vorgesetzter Kestner ihn bittet, ihm bei einem romantischen Heiratsantrag zu helfen, ahnt der junge Goethe nicht, dass dieser um Lottes Hand anhalten will.
Lotte muss den Antrag auf Wunsch ihres Vaters annehmen, die Ehe mit Kestner bedeutet für die Familie finanzielle Sicherheit.

Die Rivalen geraten aneinander, es kommt zu einem fingierten Duell und Kestner sorgt dafür, dass Goethe im Gefängnis landet. Goethe schreibt in der Zelle eine Liebesgeschichte und schickt sie an Lotte.
Die Novelle wird veröffentlicht und DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER verkaufen sich sensationell. Goethes Karriere als Schriftsteller beginnt.

Regisseur Gil Mehmert (zuletzt inszenierte er in Bad Hersfeld HAIR, davor 2011 SUNSET BOULEVARD und 2015 CABARET) hat sich des Stoffes auf Basis des Kinofilmes von Philipp Stölzl aus dem Jahre 2010 angenommen und das Musical auch auf die Bühne der Stiftsruine gebracht. Er hat das Buch geschrieben, Martin Lingnau und Frank Ramond liefern Musik und Text dazu.

Tickets und Informationen:
Telefon +49 6621 640200
ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de
www.bad-hersfelder-festspiele.de

Info: Pressedienst der Festspiele                         © Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.