Premiere SHOW BOAT

DSC_8224

 Ol’Man River sorgte  für Gänsehaut in der Stiftsruine.

Die dritte Premiere stand am Mittwoch, den 19. Juni auf dem Programm der Bad Hersfelder Festspiele. Mit SHOW BOAT kam das zweite neue Musical nach DER STURM in diesem Sommer auf die Bühne der Stiftsruine.

Mit Spannung wurde auch diese Premiere erwartet, denn der Cast liest sich wie ein Who-is-who des Musicalgeschäftes.

Unter den rund 40 Darstellern findet man Namen wie Jan Amman, unbestritten ein Star der Branche, als Revanal. Milica Jovanovic spielt seine zunächst angebetete, dann angetraute Magnolia. Sie hat im letzten Jahr das Hersfelder Publikum in ANATEVKA als eine der Töchter der Hauptfigur (dargestellt von Michael Schanze) erobert. Seitdem überzeugte sie auch als Maria Rainer in THE SOUND OF MUSIC in Salzburg und die Rolle der Hope in dem Musical ANYTHING GOES am Staatstheater am Gärtnerplatz in München.  Michael Schanze ist auch in SHOW BOAT wieder ihr Vater – er spielt den Chef des Vergnügungsdampfers, Käpt´n Andy Hawks. Michael Schanze feiert in diesem Jahr sein  45 jähriges Bühnenjubiläum.

Weitere Namen der Bad Hersfelder Inszenierung sind (eine Auswahl): Walter Reynolds als Joe, Inez Timmer als Parthy Hawks, Sophie Berner als Julie und Siggy Davis als Queenie.

Sie durfte das Publikum schon während der Eröffnungsfeier erleben, dort sang sie sich bereits in die Herzen der Festspielbesucher.

Regie führt Melissa King. Das Orchester, bestehend aus 27 hervorragenden Musikern aus ganz Europa wird von Christoph Wohlleben geleitet.

In Bad Hersfeld SHOW BOAT zu zeigen, war ein Überraschungs-Coup des Intendanten Holk FreyDSC_7743tag. Das Musical passt hervorragend in das Festival-Konzept, denn es beschäftigt sich wie die anderen Inszenierungen dieses Sommers mit Themen wie Ausgrenzung, aber auch Versöhnung.

SHOW BOAT spielt Ende des 1900 Jahrhunderts und wurde erstmals 1927 in New York gezeigt. Am Broadway war das Stück eine Sensation. Es gilt als das erste Musical überhaupt.

SHOW BOAT erzählt eine Geschichte im Spannungsfeld zwischen Showbusiness und Rassendiskriminierung, zwischen der Mühsal des Alltags und der glitzernden Welt auf der Bühne.

Aber SHOW BOAT erzählt auch von Liebe, komplizierten familiären Bindungen und Freundschaften in schweren Zeiten.

Voll prallem Leben, voll von ständig einander abwechselnden Melodien, gehört SHOW BOAT zu den herausragenden amerikanischen Musicals. Im Zentrum steht der Mississippi, dessen metaphysische Dimension für das Erdulden der Rassendiskriminierung durch die schwarze Bevölkerung steht. So wie der Mississippi sich durch das weite Land zieht, so durchzieht der berühmteste Song das ganze Stück: „Ol’ Man River“.

Zwischenapplaus und Standing Ovations am Ende der Vorstellung zeigten wie begeistert die Premierenbesucher waren.

Ein wahres Vergnügen für die ganze Familie.

 

Infos und Karten :06621/640 200

 www.bad-hersfelder-festspiele.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.