Das Programm der 63. Bad Hersfelder Festspiele im Sommer 2013

 Das Publikum der 63. Bad Hersfelder Festspiele kann sich auf „Ol’ Man River“ und andere berühmte Songs der Musical-Geschichte freuen.

Das Musical der Bad Hersfelder Festspiele im Sommer 2013 wird SHOW BOAT (Oscar Hammerstein II/Jerome Kern) sein. Intendant Holk Freytag hat sich damit für das Musical entschieden, das als der Beginn der Gattung gilt. In SHOW BOAT wurde erstmals eine durchgehende Handlung mit Songs verknüpft. Regie wird Melissa King führen, die als Dance-Captain im Sommer 2011 für den Erfolg von SUNSET BOULEVARD mit Helen Schneider in der Stiftsruine verantwortlich zeichnete. Sie kehrt gemeinsam mit Christoph Wohlleben nach Bad Hersfeld zurück, der wieder die musikalische Leitung übernimmt.

Das Südstaaten-Musical um Liebe, Diskriminierung, Suff, Spielsucht und die Scheinwelt des Showgeschäftes wird am 18. Juni 2013 Premiere feiern.

 

Eröffnet werden die Bad Hersfelder Festspiele aber bereits am 14. Juni 2013 mit einem Schauspiel. Um Diskriminierung geht es auch in NATHAN DER WEISE von Gotthold Ephraim Lessing, den Holk Freytag in der Stiftsruine inszenieren wird. „Das Plädoyer für Toleranz und Aufklärung, in dem drei Weltreligionen auseinanderprallen, wird täglich von der Weltpolitik aktualisiert“, sagte Holk Freytag. Die Stiftsruine mit ihrer bewegten Geschichte sei wiederum das ideale Abbild für Lessings Plädoyer.

 

Nach DAS DSCHUNGELBUCH wird es in 2013 ein neues Musical für die ganze Familie geben. Wolfgang Schmidtke (Musik), Gerold Theobalt (Text) und Janusz Kica (Regie) werden sich im kommenden Jahr nach ihrem Erfolg DAS DSCHUNGELBUCH einen späten Text von Shakespeare vornehmen und DER STURM (Premiere: 15. Juni 2013/Stiftsruine) inszenieren. Das Geschehen um Liebe, Magie, Macht, Streit und Versöhnung ist ein wundervolles, fantastisches Märchen, das alle Generationen ansprechen wird.

 

Bekannt war bereits, dass Volker Lechtenbrink DIE DREI MUSKETIERE in der Bühnenfassung von Volker Lechtenbrink und seiner Tochter Saskia Ehlers nach dem Roman von Alexandre Dumas inszenieren wird. Diese Premiere ist für den 26. Juni 2013 geplant. Der wohl berühmteste Mantel- und Degen-Stoff der Weltliteratur erobert damit erneut die Stiftsruine und Volker Lechtenbrink erfüllt sich mit seiner zweiten Inszenierung der DREI MUSKETIERE in Bad Hersfeld einen Jahrzehnte alten Traum.

 

Nachdem DER NAME DER ROSE nach Umberto Eco in der Regie von Holk Freytag zur Kultinszenierung der Bad Hersfelder Festspiele in der Stiftsruine geworden ist, verspricht der Intendant eine Wiederaufnahme im Sommer 2013. Der Termin wird noch bekannt gegeben, geplant sind derzeit fünf Vorstellungen gegen Ende der Spielzeit.

 

Auch im Schloss Eichhof wird es wegen der hohen Kartennachfrage und nachdem die Inszenierung von Hans-Christian Seeger im letzten Sommer schnell und komplett ausverkauft war eine Wiederaufnahme geben. EWIG JUNG, die vergnüglichen Einblicke in die wahren (nicht nur musikalischen) Bedürfnisse älterer Herrschaften, wird wieder gezeigt.

 

Neu wird Konstanze Kreusch MONDLICHT UND MAGNOLIEN von Ron Hutchinson im Hof des romantischen Schlosses Eichhof inszenieren. Die filmreif komische Geschichte rund um die Entstehung des Filmes „Vom Winde verweht“ verspricht ebenfalls Spaß mit Tiefgang und steht in zeitlichem und teilweise auch inhaltlichem Zusammenhang zu SHOW BOAT.

 

Dazu plant Holk Freytag eine mobile Produktion. Das vor einigen Jahren endlich veröffentlichte gesamte TAGEBUCH DER ANNE FRANK ist Anlass für eine erneute Auseinandersetzung mit dem Text, so Holk Freytag. Die Festspiele wollen diese Produktion, in deren Mittelpunkt die Wiener Schauspielerin Maddalena Hirschal steht (den Hersfeld-Besuchern aus EWIG JUNG und DER ZAUBERBERG bekannt), an verschiedensten Schauplätzen anbieten. Auch Vorstellungen in Schulen sind geplant. Thematisch steht die Produktion natürlich in einem engen Zusammenhang mit der NATHAN – Inszenierung in der Stiftsruine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.