Poesie für die Seel: Welt aus Licht und Farben

Temenuzhka DikanskaTemenuzhk’s Bilder wirken farbenfroh, lebendig, inspirierend und dreidimensional. Ihre Kunstwerke haben einen positiven Einfluss auf unseren Gemütszustand.

Dikanska wurde am 4. November 1972 in Sofia geboren. Bereits als Kind fing ich mit dem Malen an. „Meine Eltern haben beide gemalt, da wurde ich früh geprägt“, sagt sie. Pinsel und Farben seien ihr erstes Spielzeug gewesen. Sie versteht es, ihre Vorstellungen präzise auf die Leinwand zu bringen. 1996 machte Dikanska den Magister der Künste an der nationalen Akademie für bildende Künste in Sofia. Bis 2003 arbeitete sie dort als Kunstlehrerin.

Temenuzhka Dikanska

Temenuzhka Dikanska "Poesie in Farbe"

2002 kam Temenuzhka Dikanska nach Deutschland, 2004 zog sie nach Kassel. 2005 begann sie ihr Studium für bildende Kunst an der Kunsthochschule der Uni Kassel und schaffte dieses Jahr ihren Examensabschluss. Herzlichen Glückwunsch von der Redaktion.

Heute ist Dikanska Leiterin von Malkursen bei Hobbymade in Kassel und arbeitet als Dozentin an der Sommerkunstakademie in Erkelenz. Außerdem ist sie Mitglied in der Union der bulgarischen Künstler Sofia. Dikanska blickt auf rund 40 Ausstellungen im In- und Ausland zurück, unter anderem in Sofia, Italien und Kassel.

Die Ausstellung ist bis 6. Januar 2012 im Baunataler Rathausfoyer zu sehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.