Baunatal scheitert zu Hause mit 0:6 am FC 08 Homburg

DSC_9387

Die Baunataler wollten die Euphorie vom ersten Sieg der Saison am letzten Wochenende mit ins Heimspiel gegen die Gäste aus Homburg nehmen, doch bevor sich die Mannschaft um Spielertrainer Tobias Nebe richtig auf dem Grün eingefunden hatte, stand es bereits 1:0 für Homburg. Gleich in der ersten Spielminute ließ der Homburger Alban Ramaj seine Gegenspieler hinter sich und flanke von links ungehindert auf den im Strafraum der VW-Städter lauernden Pascal Reinhardt, der keine Probleme hatte den Ball am Schlussmann und Co. Trainer Tobias Klöppner vorbei im Tor der Gastgeber unterzubringen. Enttäuscht vom frühen Führungstreffer der Homburger versuchten die Baunataler umso energischer den Rückstand wieder auszugleichen. So kämpfte sich unteranderem Manuel Pforr durch und flankte von rechts in die Mitte, doch konnte Nico Schrader den Ball nicht mehr erreichen. Besser machte es dann erneut die Mannschaft um Trainer Christian Titz aus Homburg. In der 14. Minute konnte Mario Wolf einen Angriff der Gäste zwar noch zur Ecke abwehren, den anschließenden Eckstoss verwandelte Christian Beisel mit dem Kopf jedoch eiskalt zum 0:2.

Die Baunataler konnten ihr kämpferisches Potenzial nicht abrufen und nach dem frühen Rückstand gelang es ihnen nicht mehr ins Spiel zu finden. Die Homburger nutzten Schwachstellen in der Baunataler Abwehr konsequent aus und so kam erneut Alban Ramaj nach Zuspiel von Lutz Radojewski frei an den Ball und verwandelte ungehindert zum 0:3. In der 30. Spielminute reagierten die Verantwortlichen beim KSV und für Jan Niklas Hanske wurde Daniel Borgardt eingewechselt. Diese Veränderungen brachten aber im Abwehrverhalten keinen Erfolg, denn kurze Zeit später versuchte es Lutz Radojewski einfach mal aus gut 20 Meter zum Abschluss zu kommen und auch dieser Ball ging zum 0:4 Halbzeitstand ins Baunataler Netz.

DSC_9832

Auch in der 2. Spielhälfte konnten die VW-Städter den Homburgern nichts entgegen setzen. Wie bereits zu Beginn der ersten Halbzeit nutzten sie gleich die Anfangsphase um zu Erfolg zu kommen. Christopher Kullmann traf mit einem Volleyschuss aus der Distanz sicher zum 0:5 für seine Mannschaft. Ganz aufgegeben hatten sich die Baunataler aber noch nicht und in der 65. Minute versuchte sich Florian Heussner in der Offensive. Seine Flanke in den Strafraum fand jedoch keine Abnehmer. Die Gäste aus dem Saarland hatten aber noch nicht genug und so war es in der 78. Spielminute Giancarlo Pinna der den 0:6 Schlusspunkt setzte. Kurz vor Abpfiff des Unparteiischen Marcel Gasteier versuchte Nico Schrader noch einmal in der 86. Minute den Schlussmann aus Homburg Edin Sancaktar zu überwinden, doch nicht mal der Ehrentreffer wurde den Baunatalern an diesem Spieltag gewährt.

Textquelle: printmedia-agentur

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.