Corona-Verdachtsfall bei der MT Melsungen hat sich bestätigt

Bei Handball-Bundesligist MT Melsungen ist am heutigen Donnerstag ein Corona Verdachtsfall aufgetreten. Die Mannschaft hatte sich daraufhin vorsorglich und freiwillig in häusliche Isolation begeben, die für heute angesetzten Trainingseinheiten wurden abgesagt. Am Abend bestätigte das zuständige Gesundheitsamt dann bei Nationalspieler Finn Lemke ein zweites, positives Testergebnis.

“Das ist eine bittere Nachricht für Finn, für unsere Mannschaft und für den gesamten Verein. Ganz obenan steht natürlich unser Wunsch, dass Finn die Infektion möglichst schnell und vor allem unbeschadet überwindet”, so Axel Geerken.

Der MT-Vorstand weiter: “Da die Spieler und der Betreuerstab als Kontaktpersonen 1. Grades gelten, müssen sich diese laut behördlicher Anordnung in eine voraussichtlich 14-tägige häusliche Isolation begeben. Wir alle im Verein hatten uns sehr auf das Spiel am Samstag gegen den SC Magdeburg gefreut, das nun leider verschoben werden muss. Durch die neben Sky zusätzliche Liveübertragung der ARD hätten wir diesmal auch im Free-TV bundesweit für den Spitzenhandball aus Kassel werben können. Dass dies nun nicht zum Tragen kommt, schmerzt gleich dreifach, da uns nun auch noch bereits zugesagte Sponsoring Beträge entgehen und die sehr umfangreichen organisatorischen Vorbereitungsarbeiten umsonst gewesen sind”.

Die MT war am Dienstag zum Auswärtsspiel nach Flensburg gereist und tags darauf wieder unverrichteter Dinge nach Hause gefahren. Die Absage des Spiels war eine reine Vorsichtsmaßnahme nachdem die ersten Fälle aus der Nationalmannschaft bekannt wurden. Zu dem Zeitpunkt waren die obligatorischen Corona-Testungen aller Melsunger Spieler, also auch der Nationalspieler, noch negativ.

Finn Lemke ist neben Silvio Heinevetter, Julius Kühn, Tobias Reichmann, Kai Häfner und Timo Kastening einer von sechs Melsunger Nationalspielern, die in der vergangenen Woche mit der DHB-Auswahl in der EM-Qualifikation im Einsatz waren. Inzwischen sind außer dem MT-Kapitän schon drei weitere Nationalspieler Corona-positiv bestätigt worden: Stuttgarts Torwart Johannes Bitter, Mindens Spielmacher Juri Knorr und Berlins Halblinker Marian Michalczik.

(MK)

MT-Pressedienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.