DHB-Pokal: MT zieht ins Viertelfinale ein

DHB-Pokal: MT zieht ins Viertelfinale ein

Die MT Melsungen ist mit einem 28:22 (16:12)-Erfolg über den Bergischen HC ins Viertelfinale des DHB-Pokals eingezogen! Anders als noch vor wenigen Wochen in der Liga ließen die Nordhessen diesmal über die gesamte Spielzeit kaum einen Zweifel daran, wer am Ende die Nase vorn haben würde. Obwohl die Gäste ihr Möglichstes taten und Mitte der zweiten Halbzeit auch einmal fast auf Tuchfühlung herangekommen waren, vermochte die MT in den entscheidenden Momenten immer noch eine Schippe draufzulegen und gewann schlussendlich verdient. Mit sieben Toren war Julius Kühn erfolgreichster Werfer der Nordhessen, beim BHC trug sich Arnor Thor Gunnarsson fünfmal in die Torschützenliste ein.

Mit Verletzungssorgen und Ausfällen hatten beide Kontrahenten zu kämpfen, wobei beiderseitig vor allem die Aufbaureihen dezimiert waren. Fehlten dem BHC Linus Arnesson und Fabian Gutbrod, so musste die MT mit Andre Gomez ausgerechnet auf den Backup für Julius Kühn verzichten, sowie auf Youngster David Kuntscher. Weil auf Linksaußen auch Michael Allendorf fehlte, fanden mit Ben Beekmann und dem gerade erst 17 Jahre alt gewordenen Manuel Hörr zwei Nachwuchskräfte ihren Weg ins Aufgebot. Eine kleine Überraschung gab es bei Anwurf auch auf der Spielmacher-Position, wo Domagoj Pavlovic den Vorzug gegenüber Elvar Örn Jonsson bekam. Der übernahm dafür im Wechsel den defensiven Part des Isländers.

Die Kräfteverhältnisse auf dem Feld waren von Beginn an klar erkennbar. Melsungen zielstrebig und mit viel Power, der BHC eher breit angelegt sowie auf Fehler des Gegners wartend. überlegen, nachhaltig wirklich weg kamen sie jedoch nicht.
Stimmen zum Spiel
Roberto Garcia Parrondo: Wir sind glücklich, heute die nächste Runde im DHB-Pokal erreicht zu haben. Es ist eine schwierige Zeit für uns mit vielen Spielen in kurzer Zeit und dabei einigen Verletzten und der Situation mit COVID. Das alles ist sicher nicht gerade förderlich für uns in diesen Tagen. Umso zufriedener sind wir heute mit diesem Sieg.

Sebastian Hinze: Glückwunsch an die MT zum verdienten Sieg. In der ersten Hälfte hatten wir stark zu kämpfen, vor allem in der Defensive. Melsungen hat sehr diszipliniert gespielt, wir hatten aber auch in einigen Situationen Pech. In die zweite Halbzeit starten wir gleich mit zwei technischen Fehlern, das hatten wir uns auch anders vorgestellt. Dann hatten wir anschließend zwar eine gute Phase, aber das hat Melsungen sehr seriös mit dem siebten Feldspieler gelöst. Danach kamen wir einfach nicht mehr ran.

MT Melsungen – Bergischer HC 28:22 (16:12)

Zuschauer: 1.378 in der Rothenbach-Halle, Kassel.

Das nächste Spiel:
SO., 19.12.21, 16:00 Uhr, MT Melsungen – HC Erlangen, Rothenbah-Halle Kassel

Info: MT-Pressedienst                          ©Fotos: M.Kittner

M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner