Hamburg vs. Melsungen wird neu angesetzt

HBL hat entschieden: Hamburg vs. Melsungen wird neu angesetzt

Am Dienstagnachmittag hat die Handball-Bundesliga die Entscheidung zu dem am Sonntag abgebrochenen Spiel der MT Melsungen beim HSV Hamburg bekanntgegeben: Die Begegnung des neunten Spieltages wird neu angesetzt. Ein Termin dafür muss noch gefunden werden.
Die Meldung der HBL im Wortlaut:
Die Handball-Bundesliga GmbH als spielleitende Stelle hat heute entschieden, dass die Bundesligabegegnung des Handball Sport Verein Hamburg gegen die MT Melsungen, die am 31. Oktober 2021 (9. Spieltag) vorzeitig beendet wurde, neu angesetzt und ausgespielt wird. Der Spieltermin wird schnellstmöglich festgelegt und bekanntgegeben.
Die Entscheidung eines vorzeitigen Spielabbruchs in der 24. Minute beim Spielstand von 11:8 Toren zu Gunsten der MT Melsungen wurde aufgrund eines medizinischen Notfalls auf den Zuschauerrängen vor Ort getroffen. Der Zuschauer konnte das Krankenhaus inzwischen verlassen.

Andreas Wäschenbach, Geschäftsleitung Spielorganisation HBL GmbH: „Wir alle sind sehr froh darüber, dass es dem Zuschauer inzwischen besser geht. Nach eingehender Prüfung sind wir heute einhellig zu der Entscheidung gelangt, das Spiel neu anzusetzen. Bei einem Spielstand von 11:8 Toren in der ersten Halbzeit der Partie wäre für beide Teams noch alles möglich gewesen, deswegen ist die Neuansetzung eine faire und letztlich logische Entscheidung. Wir sind davon überzeugt, dass beide Teams diese Lösung mittragen.“

Zitat MT-Vorstand:
Axel Geerken sagt: “Zunächst einmal freuen wir uns, dass es dem betreffenden Zuschauer schon wieder besser geht. Wir akzeptieren die Entscheidung der HBL und werden uns mit der Liga und dem Gegner auf einen neuen Spieltermin verständigen. Klar, wir hatten in Hamburg aufgrund unserer Drei-Tore-Führung ein gutes Gefühl und hätten deshalb nach der Unterbrechung gern weitergespielt, so wie es ja zunächst mit allen Beteiligten geklärt war. Wiederum würden wir uns nicht anmaßen, in einer solchen Situation die Gefühlslage des Gegners zu beurteilen”.
Info: MT Pressedienst                      Foto: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.