Kassel Marathon 2011: Schwüle Temperaturen machten den Läufern schwer zu schaffen

Petrus hatte es heute mit Kassel sehr gut gemeint. An der Strecke wurden die Läufer von tausenden Zuschauern bejubelt und angefeuert. Sieger des Kassel-Marathons 2011 wurde wie erwartet ein Kenianer: Julius Muriuki siegte in weniger als 2:15 Stunden, verpasste aber den letzten Streckenrekord. Auch die Folgeplätze belegten Läufer des schwarzen Kontinents. Bei den Frauen siegte Jacqueline Nytepi ebenso eine Kenianerin (2:40).

Beim Halbmarathon feierten die Läuferinnen und Läufer des PSV Grün-Weiß Erfolge: Silke Optenkamp siegte bei den Damen, Thomas Thyssen bei den Männern.

Schwüle Temperaturen machten den Läufern allerdings schwer zu schaffen. In ca.100 Fällen mussten erschöpfte Läufer behandelt werden.

© NHR Fotograf: H.Jacob

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.