Löwen-Niederlage in Stuttgart

VfB Stuttgart II – KSV Hessen Kassel 1:0 (0:0)
Löwen-Niederlage in Stuttgart
Schade, KSV. Trotz einer engagierten Leistung kehrten die Löwen am Donnerstagabend mit leeren Händen vom Nachholspiel in Stuttgart zurück. Bei der unglücklichen 0:1-Niederlage beim VfB Stuttgart II erzielte Nicolas Sessa in der 51. Minute den entscheidenden Treffer für die Schwaben. 

Bei den Löwen war Sergej Evljuskin wieder mit dabei, dafür fehlten die erkrankten und verletzten Frederic Brill, Sascha Korb, Ingmar Merle, Basti Schmeer und Tim Philipp Brandner. Jan Erik Leinhos stand zum zweiten Mal in dieser Saison in der Startelf.
Die erste Gelegenheit in diesem Spiel hatte Sergej Schmik nach zehn Minuten, doch VfB-Torwart Florian Kastenmeier entschärfte seinen Ball. Pech hatte wenig später Adrian Bravo Sanchez, als er einen schönen Freistoß an die Oberkante der Latte setzte. Ansonsten passierte nicht viel im ersten Durchgang. Die Löwen hatten den Nachwuchs der Schwaben gut im Griff, ließen nur wenig zu. Der VfB kam zu keiner einzigen Torchance.
Um so bitterer der Start in die zweite Halbzeit: Zunächst vergab Pascal Breier frei vor Niklas Hartmann (48.), eine Minute später traf Nicolas Sessa zum 1:0.
Der KSV versuchte alles um den Ausgleich zu erzielen, hatte aber nicht die nötige Durchschlagskraft. Bravo Sanchez und Schmik boten sich noch Torchancen, schafften es aber auch nicht, Kastenmeier zu überwinden. Nun geht es in die Winterpause, das nächste Spiel der Löwen ist Anfang Februar im Auestadion gegen Kickers Offenbach.
© O.Zehe / M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.