Löwen ziehen ins Krombacher Hessenpokal-Viertelfinale ein

Löwen ziehen ins Krombacher Hessenpokal-Viertelfinale ein
Spvgg. Neu-Isenburg – KSV Hessen Kassel 1:3 (1:2)

Der KSV Hessen hat den Sprung ins Viertelfinale des Hessenpokals geschafft! Am Mittwochabend gelang den Löwen ein verdienter 3:1-Erfolg bei der SpVgg Neu-Isenburg. Ingmar Merle (23.) und Jon Mogge (41.) trafen vor der Pause, den zwischenzeitlichen Ausgleich für die Gastgeber erzielte Julian Cichutek (32.). Sebastian Schmeer machte eine Viertelstunde vor Schluss alles klar und brachte die Löwen in Richtung Viertelfinale. Eine Schrecksekunde musste der KSV aber noch überstehen: Kurz nach Schmeers 3:1 setzte Carlos McCrary einen Elfmeter an den Pfosten.

 

Bei den Löwen fehlte der gesperrte Brian Schwechel, aber auch Maik Baumgarten und Nael Najjar waren bei diesem Pokalspiel nicht mit dabei. Sergej Evljuskin und Frederic Brill nahmen nach ihren Verletzungen auf der Bank Platz, dafür spielte Tim Brandner wieder von Beginn an auf der linken Außenbahn.
In der 23. Minute zog Ingmar Merle aus etwa 15 Metern ab und erzielte damit die Führung für den KSV. Der Ausgleich neun Minuten später durch Julian Cichutek brachte die Gäste nicht aus dem Konzept: Nach einer Vorarbeit von Marco Dawid sorgte Jon Mogge noch vor der Pause für das 2:1 (41.).
Im zweiten Durchgang hatten Basti Schmeer, Ingmar Merle und Luis Allmeroth weitere gute Gelegenheiten, bis in der 75. Minute die Vorentscheidung fiel: Nach einer Flanke von Ingmar Merle erzielte Basti Schmeer das 3:1. Fünf Minuten später hatte Torjäger Carlos McCrary die letzte Gelegenheit für die Gastgeber, das Spiel doch noch zu drehen: Allerdings setzte er einen Strafstoß an den Pfosten.
Info: O.Zehe                                      Foto: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.