Mittwochspiel in Flensburg kurzfristig abgesagt

Mittwochspiel in Flensburg kurzfristig abgesagt – MT bereits auf dem Heimweg

Das Spiel des siebten Spieltages der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga, SG Flensburg-Handewitt gegen MT Melsungen wurde am Mittwochmorgen, gut acht Stunden vor dem Anwurf, von der HBL offiziell abgesagt. Damit entsprach die HBL der Bitte der Verantwortlichen beider Clubs. MT-Vorstand Axel Geerken und SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke halten es nach dem aufgetretenen Coronafall in der Nationalmannschaft für nicht ausgeschlossen, dass im Zuge einer Nachverfolgung weitere Kontaktpersonen ermittelt werden und die zuständigen Gesundheitsämter entsprechende Quarantänemaßnahmen anordnen.

“Auch wenn unsere Mannschaft bereits angereist war und nun unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren muss, begrüßen wir die Entscheidung der HBL als geeignete Vorsichtsmaßnahme zum jetzigen Zeitpunkt. Zumal inzwischen ein weiterer Coronafall aus dem Kreis der Nationalmannschaft bekannt geworden ist”, erklärt MT-Vorstand Axel Geerken.

Ein neuer Termin für das Spiel der MT in Flensburg steht noch nicht fest. Die Nordhessen fiebern nun ihrem Heimauftritt am Samstag gegen den SC Magdeburg entgegen. Das Verfolgerduell wird außer von SKY diesmal auch von der ARD live zu besten Sportschauzeit übertragen.
(MK)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.