MT gewinnt gegen Lemgo

Mit 31:27 über den TBV zu Platz fünf in der Liga und auf nach Europa

Die MT Melsungen hat sich durch einen abschließenden 31:27 (16:13)-Erfolg über den TBV Lemgo-Lippe den fünften Platz in der DKB-Handball-Bundesliga gesichert und damit zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte die Qualifikation für die Europapokal-Teilnahme geschafft. Vor ausverkauftem Haus in der Kasseler Rothenbach-Halle ließen die Nordhessen von Beginn an keine Zweifel daran aufkommen, wer das Parkett als Sieger verlassen würde. Über weite Strecken unspektakulär, dabei äußerst kontrolliert und jederzeit Herr im eigenen Hause überzeugtem die Gastgeber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Aus der Michael Allendorf mit sieben blitzsauberen Treffern aus dem Feld sowie Torhüter Nebojsa Simic mit 17 gehaltenen Bällen leicht herausstachen. Für den TBV war Tim Hornke mit acht Treffern, davon fünf von der Siebenmeterlinie, erfolgreichster Schütze.
Los ging es still und ruhig mit einer Gedenkminute für Kassels Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke und Nordhessen-Regionalmanager Holger Schach. Auf dem Feld anschließend war direkt Betrieb und schnelles Spiel angesagt. Bei dem Nebojsa Simic Tim Hornke gleich den ersten Versuch von Rechtsaußen wegnahm, Lasse Mikkelsen im Gegenzug nur den Pfosten traf und Simic auch im zweiten Lemgoer Anlauf, diesmal gegen Dani Baijens, Sieger blieb. Als schließlich Tim Hornke per Siebenmeter den ersten Treffer der Begegnung landete, waren trotz der Aktionen zuvor erst knapp mehr als 60 Sekunden vergangen.
Trainerstimmen zum Spiel

Florian Kehrmann: Vielen Dank an das Publikum für diese tolle Stimmung, die beiden Mannschaften bereitet wurde. Es war nochmal ein schönes Handballspiel zum Saisonabschluss. Wir haben die MT lange Zeit geärgert. Das ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil wir heute in einer sehr kleinen Besetzung gekommen sind, wobei sogar Außen im Rückraum spielen mussten. Angesichts des Verletzungspechs, das wir in dieser Saison hatten, können wir mit dem Erreichten zufrieden sein.

Heiko Grimm: Mit diesem Sieg haben wir den fünften Tabellenplatz gesichert – mit vier Punkten Vorsprung vor dem Verfolger – und wir spielen nächste Saison europäisch. Das ist ein Erfolg, den wir aufgrund der vielen Ausfälle nicht erwarten durften. Das hat sich diese Mannschaft mehr als verdient. Uns ist bewusst, dass wir damit auch wiederum die Erwartungen nach oben schrauben. Aber es ist ja auch unser Ziel, uns kontinuierlich weiter zu entwickeln. Es darf irgendwann gern auch ein Platz unter den ersten Dreien sein.    

Info: MT Pressedienst                              Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.