MT mit bitterer Heimniederlage gegen die Recken aus Hannover

MT mit bitterer Heimniederlage gegen die Recken aus Hannover

Die MT Melsungen hat ihr Heimspiel gegen die TSV Hannover-Burgdorf mit 22:29 (14:15) verloren. Vor 2.796 Zuschauern in der Kasseler Rothenbach-Halle vermochten die Nordhessen ihren Gegner zu keiner Zeit ausreichend unter Druck zu setzen und verbuchten eine ebenso hohe wie auch verdiente Niederlage. Bis zur Pause reichten die Kräfte des nach wie vor stark dezimierten Stammpersonals, dann machte sich der Substanzverlust deutlich bemerkbar. Mit sechs Toren, davon zwei per Siebenmeter erzielt, war Tobias Reichmann erfolgreichster Schütze der Gastgeber, für Hannover traf Vincent Büchner achtmal ins Netz.

Gleich vier Youngster hatte die weiter von Ausfällen gebeutelte MT im Aufgebot. Mit den Langzeitverletzten Finn Lemke, Timo Kastening, Elvar Örn Jonsson und Andre Gomes sowie Youngster Paul Kompenhans fehlte fast eine komplette Feldbesetzung, während die Niedersachsen bis auf Martin Hanne alle an Bord hatten.

Stimmen zum Spiel

Roberto Garcia Parrondo: Gratulation an Hannover zum Sieg heute Abend. Sie haben das Spiel verdient gewonnen. Ich habe zum Spiel eigentlich gar nicht so viel zu sagen. Unsere erste Halbzeit war schon nicht gut, aber wir hatten dennoch einige wirklich gute Aktionen. Die zweite Halbzeit war ein Desaster. Wir hatten 17 Fehlwürfe und 17 technische Fehler. Sicher sind wir sehr beansprucht durch unsere Situation und viele Spiele in kurzer Zeit. Trotzdem darf das nicht die Begründung für solch ein Spiel sein.

Christian Prokop: Wir hatten in den letzten zwei Spielen viel Unzufriedenheit in der Mannschaft, sowohl was unser Spiel als auch die Ergebnisse anging. Deshalb wollten wir heute einfach alles auf die Platte bringen. Das hat man vor allem an der Abwehr sehen können: wir sind trotz eigener Fehler bei unserem Plan geblieben. Kurz vor der Pause konnte einem aber Angst und Bange werden, weil wir Julius Kühn für kurze Zeit nicht in den Griff bekommen haben. Deshalb war es dann nur noch ein Tor Vorsprung statt zwei oder drei und ich war froh über unseren guten Start in die zweite Hälfte. Wir haben dann wieder mit mehr Konzentration gespielt. Dadurch konnten wir Melsungen den Zahn ziehen und zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Zuschauer: 2.796 in der Rothenbach-Halle, Kassel.

Die nächsten Spiele:
So., 15.05.22, 13:00 Uhr, SC Magdeburg – MT Melsungen, GETEC Arena Magdeburg
Do., 19.05.22, 19:05 Uhr, MT Melsungen – TBV Lemgo Lippe, Rothenbach-Halle Kassel

(MK)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.