Rückschlag: MT verliert Heimspiel gegen Stuttgart

Rückschlag: MT verliert Heimspiel gegen Stuttgart
Die MT Melsungen muss den TVB Stuttgart in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga auch weiter als Angstgegner betrachten. Einmal mehr entführten die Schwaben beim 28:30 (15:15) vor leeren Rängen in der Kasseler Rothenbach-Halle beide Zähler und beendeten damit ihren Negativlauf von zuvor fünf Niederlagen in Folge. Zu keinem Zeitpunkt vermochten die Nordhessen ihre Favoritenstellung nachzuweisen. Zu viele Fehler, vornehmlich im Angriff, prägten das Bild der Rot-Weißen. Stuttgart dagegen konnte sich auf seinen Schlussmann Johannes Bitter verlassen, der immer genau dann zur Stelle war, wenn es kritisch hätte werden können.

Stimmen zum Spiel
Gudmundur Gudmundsson: Wir sind enttäuscht vor allem mit der Art und Weise, wie wir dieses Spiel verloren haben. Ich bin sehr unzufrieden vor allem mit unserer Leistung in der ersten Halbzeit. Da haben wir allein acht technische Fehler gemacht. Und das waren keine einfachen Fehler, sondern fast alles Bälle, die wir uns haben klauen lassen und die direkt zu Gegentoren wurden. Stuttgart hat das Spiel verdient gewonnen. Wir haben zwar auch gute Chancen bekommen, aber in so einem engen Spiel tut jeder nicht verwandelte Ball umso mehr weh. Jetzt müssen wir analysieren, wo wir uns verbessern können. Nach dem Sieg in Essen ist dieses Spiel heute ein Rückschlag gewesen.

Jürgen Schweikardt: Wir sind extrem glücklich über diesen Sieg. Das waren zwei schwere Wochen für uns vorher mit katastrophalen Leistungen in den letzten Spielen. Das hat man zu Beginn des Spiels auch gesehen. Auf das Spiel, kann ich eigentlich gar nicht eingehen, sondern muss Beispiele für die mentale Stärke meiner Mannschaft bringen. Dass ein Spieler wie Adam Lönn noch gestern im Training schlecht drauf war und dann heute mit ein entscheidender Spieler für uns. Die ganze Mannschaft hat ein ganz anderes Gesicht gezeigt im Spiel. Das war absolut nicht zu erwarten, umso schöner ist der Sieg für uns.

Die komplette Pressekonferenz, an der auch Kai und Max Häfner teilnahmen, sehen Sie auf dem MT YouTube-Kanal.

Spielort: Rothenbach-Halle, Kassel, ohne Zuschauer
Das nächste Spiel:
Do., 18.02.21, 19:00 Uhr, MT Melsungen – SC DHfK Leipzig, Rothenbach-Halle Kassel

Info: MT-Pressedienst                                                Foto: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.