SIEG FÜR DIE STANDARDFORMATION DES ROT-WEISS-KLUB KASSEL IN DER 2. BUNDESLIGA

Am Samstagnachmittag war es endlich soweit, um 15 Uhr starteten die Standardformationen der Regionalliga Süd in die neue Saison. 5 Mannschaften begeisterten das zahlreich erschienene Publikum mit ihren neuen u dynamischen Choreographien und neuen brillanten Outfits. Den ersten Tanz des Abends lege das Team des TSC Rot-Gold Casino Nürnberg C (türkisfarbene Kleider) auf´s Parket! Mit ihrer Choreographie zu den Hits von ABBA entführten sie die Zuschauer auf eine Reise in die 70er.

Poppig, modern und dynamisch präsentierte sich die Formation des TC Blau-Gold Langen (schwarz-orangene Kleider) mit einer Show zu den Welthits von Madonna. Mit einer Choreographie zu Duffy & Amy Winehouse begeisterten die Tänzer des TC Rot-Weiss Casino Mainz B (lila Kleider) das Publikum und auch der TSG Terpsichore Bad Homburg (orange Kleider) heizte mit seiner „Pirates of the Caribbean“ Show den einheimischen und extra angereisten Tanzsportfans richtig ein! Den Abschluss bildete das Team des Rot-Weiss-Klub Kassel B (rosa Kleider). Mit der Musik aus dem Album „Swing when you´re winning“ von Robbi Williams und einer abwechslungsreichen Choreographie machten auch sie es den Wertungsrichtern nicht einfach ihre Punkte zu vergeben.

Maike Schalk (TSC Usingen e.V., HTV), Sebastian Rüter (Blau-Silber Berlin TSC e.V.,LTV Berlin), Peter Esmann (TSC Rot-Silber Saulheim u. Umgebung,TRP), Martin Plugge (TSA d.TSV Rethen e.V.,NTV) und Juliane Pladek-Stille (Die Residenz Münster e.V.,TNW) waren die 5 Wertungsrichter , die die Punkte nach Rhythmus & Charakteristik , tänzerische Leistung, Ausführung der Choreographie und Durchgängigkeit & Ausdruck, an die Formationen vergeben durften! Dass sie es schwer hatten, konnte man deutlich an den Bewertungen der hinteren drei Plätze erkennen! Klarer jedoch der 2.Platz für das Team aus Bad Homburg und mit fünf ersten Platzierungen, der eindeutige Sieg für den TC Rot-Weiss Casino Mainz Das B-Team des Rot-Weiss-Klub Kassel startet mit dem 4. Rang in die neue Saison. Um 18.45 Uhr ging es dann auch endlich für die Mannschaften der 2. Bundesliga in die neue Saison.

ROT-WEISS-KLUB-KASSEL-22-von-41

 

Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfox und Quickstep wurden in Perfektion präsentiert. Mit einer Choreographie zum Thema „Romeo & Julia“ eröffnete die Formation vom TSC Schwarz-Gold Göttingen B (weiße Kleider) dieses Turnier und legte die Messlatte für die Konkurrenz gleich hoch an. Das Team des Rot-Weiss Casino Mainz A (lila Kleider) tanzte mit dem Motto „Rain on my Parade“ zu Duffy & Amy Winehouse auf hochgradigem Niveau. Nach dem Abstieg aus der 1.Bundesliga im vergangenen Jahr griff die Mannschaft des Rot-Weiss Klub Kassel (schwarz-weiße Kleider) mit Trainer Eugen Khod, heute mit einem neuen Team und einer neuen Choreographie an!

Das stark verjüngte Team begeisterte mit einer Hommage an den Weltstar Michel Jackson und einer abwechslungs- und temporeichen Show! Aber auch die Formation des Rot-Weiß-Club Giessen A (rot-graue Kleider) mit einer abenteuerlichen und kraftvollen „Fluch der Karibik“ Choreographie, sowie das A-Team des TSC Rot-Weiss Rüsselsheim (goldene Kleider) das zu Musik von Michael Jackson seine Show präsentierte, kämpften um die oberen Ranglistenplätze. Mit Ballads of Rock zeigte das Team des T.C.H.Oldenburg A (schwarz-pinke Kleider) sich diesmal von seiner rockig-poppigen aber auch emotionalen Seite. Die B-Formation des Braunschweiger TSC (pink-schwarze Kleider) präsentiert sich in dieser Saison letztmalig mit der erfolgreichen „Magic of Love“ Choreographie und der TSC Blau-Gold Nienburg (schwarze Kleider)begeistert diese Saison mit einer Choreographie zu Musik von Micheal Buble.

Alle acht Mannschaften haben an diesem Abend ihr Bestes gegeben, doch leider konnten nur fünf von ihnen ins heißbegehrte Finale einziehen. Für die Teams aus Mainz (6.), Giessen (7.) und Rüsselsheim (8.) war das Turnier nach der Vorrunde beendet. Alle anderen gaben im Finale nochmal alles, um die Wertungsrichter von sich zu überzeugen! Es war eine knappe Entscheidung, doch zum guten Schluss hatte die Formation vom Rot-Weiss-Klub Kassel die Nase vorn!! Knapp gefolgt vom Team aus Oldenburg, das sich den 2.Platz ertanzte und dem Braunschweiger TSC auf dem 3.Platz . Aber auch die Formationen des TSC Schwarz-Gold Göttingen auf dem 4.Platz und des TSC Blau-Gold Nienburg auf dem 5.Platz lagen nach Punkten nur ganz knapp zurück! Wir gratulieren der Standartformation des Rot-Weiss-Klub Kassel zum verdienten Sieg und dürfen uns auf eine spannende Saison 2012 freuen

© 2011 NHR  Text / Fotograf: Christina Klimt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.