Souveräne Löwen gewinnen gegen Ulm

KSV Hessen Kassel – SSV Ulm 1846 Fußball 2:0 (1:0)
Souveräne Löwen gewinnen gegen Ulm.
Der KSV Hessen macht in der Regionalliga Südwest weiter Boden gut. Am Mittwochabend landeten die Löwen einen verdienten 2:0-Sieg gegen den SSV Ulm 1846. Vor 1.000 Zuschauern im Auestadion brachte Marco Dawid die Gastgeber bereits in der 10. Minute in Führung. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit waren die Kasseler die spielbestimmende Mannschaft, konnten aber zunächst nicht nachlegen. Sebastian Schmeer sorgte in der 51. Minute mit einem wunderbaren Kopfball zum 2:0 für die Entscheidung.
Never change a winning team – Löwen-Trainer Tobias Cramer begann mit der gleichen Mannschaft, die eine Woche zuvor gegen Hoffenheim II drei Punkte eingefahren hatte.
Der KSV startete stark und zeigte gegen blasse Ulmer eine richtig gute erste Halbzeit. Basti Schmeer hätte die Gastgeber bereits nach acht Minuten in Führung bringen können, als er den Ball aus der Drehung schoss, aber ein Ulmer noch klären konnte. Zwei Minuten später war es dann soweit: Nach einem Zuspiel von Frederic Brill kam Marco Dawid auf der linken Seite an den Ball, lief in den Strafraum und überlistete den Ulmer Torhüter Holger Betz. Cedric Mimbala und Sebastian Schmeer hatten weitere Tormöglichkeiten, doch die Löwen beliessen es bei der knappen Pausenführung.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es tatsächlich die erste Gelegenheit für die Ulmer, als Thomas Rathgeber im Strafraum vom aufmerksamen Lucas Albrecht geblockt wurde. Kurz danach das 2:0: Nach einem Eckball von Adrian Bravo Sanchez stand Schmeer frei und krönte sein starkes Spiel mit einem wunderbaren Kopfballtor.
Anschließend passierte nicht mehr viel. Der KSV zog sich zurück, den harmlosen Ulmern fehlten die Mittel, um die Löwen noch einmal in Gefahr zu bringen.
Am kommenden Samstag treten die Löwen bei der SV Elversberg ein, das nächste Heimspiel findet am 24. März (14 Uhr) gegen Völklingen statt.

©  Info: O.Zehe                           Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.