Tolle Torhütershow – MT siegt in Göppingen

Tolle Torhütershow – MT siegt in Göppingen

Die MT Melsungen bringt einen souveränen 30:23 (20:12)-Sieg aus Göppingen mit. Dieses Match des 14. Spieltages der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga stand fast gänzlich im Zeichen der beiden MT-Torhüter Silvio Heinevetter und Nebojsa Simic. Sie legten zusammen mit 17, teils spektakulären Paraden den Grundstein zu dem auch in dieser Höhe völlig verdienten Erfolg. Auch wenn sich in der zweiten Halbzeit bei ihren Vorderleuten einige Nachlässigkeiten einschlichen und dadurch die nie aufsteckenden Gastgeber diesen Durchgang für sich entscheiden konnten, tat dies der sehr ordentlichen Melsunger Vorstellung keinen nennenswerten Abbruch. In der zuschauerlosen Göppinger EWS Arena waren Nemanja Zelenovic (6 Tore) für Frisch Auf und Julius Kühn und Kai Häfner (beide jeweils 8 Tore) für die MT die erfolgreichsten Schützen der Partie. Bereits am Dienstag empfangen die Nordhessen den TVB Stuttgart (18:00 Uhr, Rothenbach-Halle Kassel).

Weiterhin ohne den verletzten Domagoj Pavlovic, dafür aber wieder mit dem nach seiner Corona-Erkrankung genesenen Finn Lemke trat die MT Melsungen am Sonntag gegen Frisch Auf in Göppingen an. Trainer Gudmundur Gudmundsson ließ in der gleichen Formation beginnen, wie zuletzt gegen Coburg, jedoch kam diesmal Kapitän Lemke jeweils in der Abwehr für Lasse Mikkelsen.

Trainerstimmen zum Spiel

Hartmut Mayerhoffer: Glückwunsch an Gudmi zum Sieg. Wir hatten in der ersten Halbzeit große Probleme in der Abwehr, speziell gegen die Einläufer. Wir kassieren 20 Tore, das ist eindeutig zu viel. In der zweiten Halbzeit haben wir es deutlich besser gemacht. Allerdings haben wir uns 15 Fehlwürfe geleistet, davon gefühlt zehn freie. Das heißt, wir haben uns durchaus Chancen herausgespielt, die wir aber nicht verwerten konnten. Wir haben heute einfach nicht gut gespielt. Wir sind nicht gut reingekommen, waren dann sehr unzufrieden mit unserer Deckungsleistung, was sich dann negativ auf die Sicherheit im Angriffsspiel ausgewirkt hat. Die Mannschaft hat gekämpft, kam nochmal auf vier Tore heran, aber wir müssen am Ende mit den sieben Toren Unterschied leben.

Gudmundur Gudmundsson: Nach dem sehr schlechten Spiel zuletzt gegen Coburg hatten wir heute eine besondere Aufgabe vor uns. Wir wollten uns besser präsentieren und das ist uns auch gelungen. Die erste Halbzeit war überragend in allen Bereichen. Wir haben sehr lange eine richtig gute Abwehr gestellt. Zur Pause waren wir dann zwar mit acht Toren vorne, aber wir wussten, dass das Spiel damit noch nicht vorbei ist und wir uns auch in der zweiten Halbzeit wieder gut präsentieren und weiterkämpfen müssen. Das haben wir dann teilweise gemacht, aber andererseits auch etwas nachgelassen. Es entwickelte sich ein ganz anderes Spiel. Frisch Auf hat in dieser Saison schon richtig guten Handball gezeigt. Hier zu gewinnen ist also bekanntlich nicht einfach. Umso mehr freuen wir uns über den Sieg. Das waren heute auf jeden Fall sehr wichtige Punkte für uns als Mannschaft. Jetzt geht die Reise für uns aber weiter. Schon am Dienstag haben wir mit Stuttgart einen sehr starken Gegner zu Gast.

Frisch Auf Göppingen – MT Melsungen 23:30 (12:20)

FA Göppingen: Rebmann (1.-15. Min., 1 Parade, 10 Gegentore), Kastelic (16.-60. Min., 6 P., 20 G.) – Neudeck, Kneule 3, Heymann 3, Bagersted 1, Ellebaek, Smarason 1, Schiller 2, Goller 4/2, Erifopoulos, Hermann 2, Zelenovic 6, Kozina 1, Hejny – Trainer Hartmut Mayerhoffer.

MT Melsungen: Heinevetter (1.-41. Min., 9 Paraden / 19 Gegentore), Simic (42.-60. Min., 8 P., 4 G.) – Maric 3, Kühn 8, Lemke, Reichmann 1, Kunkel, Mikkelsen 3/1, Danner, Arnarsson, Allendorf, Pregler, Häfner 8, Salger 1, Kastening 6/1, Kompenhans – Trainer Gudmundur Gudmundsson.

Zuschauer: Ohne Zuschauer, EWS Arena Göppingen.

Das nächste Spiel:
Di., 22.12.20, 18:00 Uhr, MT Melsungen – TVB Stuttgart, Rothenbach-Halle Kassel

Info: MT-Pressedienst                                   Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.