Kassel: Keine neuen Entwicklungen bei EHEC-Fällen in der Region

Bei den im Zuge der Feier im niedersächsischen Uschlag an EHEC erkrankten Menschen aus der Region Kassel gibt es keine neuen Entwicklung. „Wir warten immer noch auf das Ergebnis der Typisierungsuntersuchungen – das gilt sowohl für die im Catering-Betrieb gefundenen kontaminierten Lebensmittel wie auch für die erkrankten Mitarbeiter des Betriebes“, informiert die Leiterin des Gesundheitsamtes Region Kassel Dr. Karin Müller.

» Weiterlesen

EHEC-Verdachtsfälle nun auch in der Region Kassel

Die ersten beiden Verdachtsfälle mit dem Bakterium EHEC wurden jetzt dem Gesundheitsamt der Region Kassel gemeldet. Es handelt sich um zwei Patienten im Alter zwischen 50 und 70 Jahren, die wegen blutiger Durchfälle zur Behandlung in Kasseler Krankenhäuser überwiesen wurden. Laut Aussagen der behandelnden Ärzte seien beide Patienten nicht lebensbedrohlich erkrankt und zeigten keine Symptome des gefährlichen hämolytisch-urämischem Syndroms (HUS),

» Weiterlesen

Blutige Durchfälle durch EHEC in Hessen – vorerst Entwarnung in Region Kassel

Derzeit grassiert das lebensgefährliche Bakterium EHEC (Enterohämorrhagische Escherichia coli) in Deutschland und in Hessen. Wie das Gesundheitsamt Region Kassel jetzt bekannt gab, kann nach Rücksprache mit den Krankenhäusern der Region und den Laboratorien, die Stuhlproben untersuchen, für Nordhessen vorerst Entwarnung gegeben werden. Bisher sei kein EHEC-Fall bei uns bekannt geworden, sagte ein Sprecher In Südhessen mit Schwerpunkt in Frankfurt und

» Weiterlesen