Bettelnde Jungvögel am Boden nicht einfach mitnehmen

NABU Hessen warnt: Falsche Tierliebe schadet dem Vogelnachwuchs   Wetzlar – Mit dem Frühling nimmt auch die Brutsaison an Fahrt auf. Inzwischen kümmern sich Amseln und Meisen um ihren ersten piependen Nachwuchs und suchen in Gärten, Parks und auf anderen Grünflächen nach proteinreichem Futter, etwa nach Würmern und Insektenlarven. Den NABU erreichen im Frühjahr viele Anfragen von besorgten Tierfreund*innen, die

» Weiterlesen

Bettelrufe am Wegesrand – NABU: Jungvögel am Boden sind nicht hilflos

Wetzlar – Im Frühling kann man überall Jungvögel beobachten, die vermeintlich alleingelassen und hilflos im Gebüsch oder auf der Wiese hocken und laut rufen. Der NABU Hessen appelliert an Naturfreunde, die Jungtiere in Ruhe zu lassen und nicht gleich aufzunehmen. „Gefiederte Jungvögel sind nicht aus dem Nest gefallen und von ihren Eltern verlassen worden. Sie rufen nicht um Hilfe“, erklärt

» Weiterlesen

Bettelrufe am Wegesrand

Wetzlar – Im Frühling kann man überall Jungvögel beobachten, die vermeintlich alleingelassen und hilflos im Gebüsch oder auf der Wiese hocken und laut rufen. Der NABU Hessen appelliert an Naturfreunde, die Jungtiere in Ruhe zu lassen und nicht gleich aufzunehmen. „Gefiederte Jungvögel sind nicht aus dem Nest gefallen und von ihren Eltern verlassen worden. Sie rufen nicht um Hilfe“, erklärt

» Weiterlesen

Alle Schnäbel voll zu tun!

Der Rotmilan baut jetzt Nester für den Nachwuchs. Deutsche Wildtier Stiftung: Jeder Jungvogel zählt Hamburg (ots) – Es ist Brutzeit – auch beim imposanten Rotmilan. Bei dem rostroten Segler kommt es auf jeden Jungvogel an, denn in den letzten Jahrzehnten hat die Anzahl der Brutpaare in Deutschland um etwa ein Drittel abgenommen. Erfolgreiche Bruten sind wichtig! Die Greifvögel sind jetzt

» Weiterlesen