HessenForst schafft Wohlfühlzone für Schwarzstörche

Lange war der Schwarzstorch vom Aussterben bedroht, inzwischen ist die Population in Hessen weitgehend stabil. HessenForst versteht es als seine Aufgabe, den Lebensraum dieser sensiblen Art zu schützen und zu entwickeln. Dies gelingt im Rahmen einer naturnahen Bewirtschaftung hessischer Wälder gut. Das zeigen Bruterfolge im ganzen Land. Vor 50 Jahren zählte man im gesamten Bundesgebiet etwa 20 Brutpaare, heute sind

» Weiterlesen

Meister Lampe leben lassen

NABU Hessen: Feldhase soll nicht mehr gejagt werden Wetzlar – Eines der bekanntesten Tiere unsere Kulturlandschaft ist der Feldhase. Seine Lebensweise hat es bis unsere Alltagssprache geschafft: Ob wir im Gespräch ‚einen Haken schlagen‘ oder jemanden als ‚Hasenfuß‘ und ‚Angsthase‘ bezeichnen – immer schwingt etwas vom Leben des langohrigen Pflanzenfressers in unseren Redewendungen mit. Die Entwicklung der Bestände von Meister

» Weiterlesen

Eröffnung der Eiszeit-Abteilung im Naturkundemuseum

Der Ausstellungsbereich „Eiszeit“ im Naturkundemuseum ist fertig gestellt. Die Besucher erwartet eine große, begehbare Lebensraum-Inszenierung mit Tieren, die damals unserer Gegend lebten. Das abgeschlossene Bauprojekt ist die größte und umfassendste Szenendarstellung seit Wiedereröffnung des Naturkundemuseums 1997. Eine aufwändig gebaute Höhle hält vielerlei Überraschungen parat: vom fast drei Meter großer Höhlenbär, einer Hyäne, die ihre „Knochensammlung“ bewacht über das Thema „Einwanderung

» Weiterlesen