Ältestes Fossil aus der Ahnenreihe des Menschen gefunden

Der Mensch hat einen neuen Ur-Ur-Ur-Ahn – einen sackartigen, 535 Mio. Jahre alten Winzling ohne Anus. Ein internationales Forschungsteam hat ein Fossil entdeckt, das an der Wurzel des Stammbaums der sogenannten Deuterostomia steht, zu denen auch die Menschen gehören. Die Ergebnisse hat jetzt die renommierte Fachzeitschrift Nature online veröffentlicht. Unter den Autoren ist der chinesische Paläontologe Dr. Qiang Ou, der

» Weiterlesen

100 Millionen Jahre altes Fossil löst Rätsel um Ausbreitung der Stummelfüßer

Kasseler Biologen haben ein jahrzehntealtes Rätsel um die Ausbreitung der Tiergruppe der Stummelfüßer in der Kreidezeit gelöst. Die entscheidenden Hinweise gab ein seltenes, in Bernstein eingeschlossenes Fossil. Stummelfüßer (Onychophora) sind heute vor allem in Gebieten verbreitet, die einst Teile des Superkontinents Gondwana waren. Allerdings findet man einige Vertreter dieser Tiergruppe auch in Südostasien – einem Gebiet, welches selbst nie mit

» Weiterlesen