Osterhasen fordern höhere Kakaopreise für westafrikanische Bauern

Berlin (ots) – In Hamburg, Rostock, Freiburg und zwölf weiteren deutschen Städten gehen dutzende Osterhasen auf die Straße. Denn noch immer stecken Hunger, Armut und ausbeuterische Kinderarbeit in fast allen Osterleckereien. Gemeinsam mit der INKOTA-Kampagne Make Chocolate Fair! fordern sie die Schokoladenindustrie auf, die Einkommenssituation von Kakaobauern grundlegend zu verbessern. Trotz vieler Nachhaltigkeitsinitiativen der Schokoladenunternehmen liegt das Pro-Kopf-Einkommen einer Kakaobauernfamilie

» Weiterlesen