Der KSV verliert beim FSV Fernwald mit 4:0 (1:0)

Der KSV verliert beim FSV Fernwald mit 4:0 (1:0)

Es war das erwartet schwere Spiel geworden und der Frust für die Baunataler war nach dem Spiel groß, denn sie hatten wenigsten ein Unentschieden gewollt.

Druckvoll begannen die Spieler aus Fernwald. Schon in der 3. Spielminute hatten sie einen Einwurf in Höhe des Strafraums, welcher direkt gefährlich vor das Tor von Kim Sippel kam, der diese Situation jedoch noch entschärfen konnte. In der von starkem Regen geprägten Anfangsphase hätte es auch zu einer Führung für den KSV kommen können. Tobias Nebe konnte bei einem Freistoß von Halbrechts, die Mauer nicht überwinden. Auch die anschließende Ecke von Nebe, köpfte Mirko Tanjic nur knapp über das Tor.

Wie aus dem Nichts nutzte dann Dominik Völk, in der 7. Minute, alleine vor Sippel, mit einem perfekten Heber seine Chance zum 1:0 Führungstreffer für den FSV Fernwald. In der 12. Spielminute musste dann Sascha Donougher vom KSV Baunatal den Platz wegen einer Verletzung verlassen. Für ihn kam Daniel Borgardt ins Spiel. In der Folgezeit bemühten sich die Baunataler um den Ausgleich. Nach einer Ecke von Fernwald in der 16. Minute schoss Christian Käthner, nach einem Solo über den gesamten Platz, den Ball nur knapp über das Tor von Swen Schmitt. In der 35. Spielminute verschoss dann ebenfalls Käthner von halbrechts und in der 43. Minute hält der Fernwalder Torwart nach einer Flanke von Matys, den Schuss von Schrader. Sehenswert war auch der Freistoß des FSV in der 28. Spielminute. Aus 30 Metern flog der Ball nur knapp über das Baunataler Tor.

Nach der Halbzeitpause war es dann Tobias Nebe, der nach einem Freistoß an Schmitt scheiterte und auch der Nachschuss von Florian Heussner brachte nicht den Ausgleich. So kam es wie es dann immer kommt. In der 57. Minute war es der Fernwalder Denis Weinecker, der den Ball zum 2:0 über die Linie brachte und in der 69. Spielminute konnte Erdinc Solak, nach einer Ecke von Baunatal, das 3:0 erzielen. In der 77. Minute kam dann David Simoneit für den glücklosen Baunataler Mirko Tanjic ins Spiel. Das Tor zum 4:0 Endstand fiel in der 79. Spielminute. Nach einem Freistoss faustete Sippel den Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone des KSV und so konnte erneut Erdinc Solak, ohne große Gegenwehr, den Ball im Tor unterbringen.

In der anschließenden Pressekonferenz sagte der Baunataler Trainer Tobias Nebe, die Einstellung seiner Mannschaft vor dem Spiel sei nicht negativ gewesen aber das frühe Tor hätte schon seine Wirkung gezeigt. Auch fehlte es ihm an der nötigen Offensive und deshalb führte es zu wenigen wirklichen Torchancen, die der KSV immer braucht.

 

BU1 Anstoß der Fernwalder Dominik Voelk (rechts) und Erdine Solak (links) bei strömendem Regen.
BU2 Kristian Leonardt vom FSV versucht den Ball im Tor von Kim Sippel unter zu bringen.
BU3 Foul von Julian Bruss am Baunataler Nico Schrader.
BU4 Daniel Erben vom FSV Fernwald klärt vor dem heute erfolglosen Mirko Tanjic.

Pressetext: printmedia agentur

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.