100 Kunstwerke: „Die Baupläne der Schöpfung“ – Epigenetik (170)

Alexander Tarakhovsky, geb. 1955 in der Sowjetunion

Wenn man diesen Raum im Fridericianum betritt, umschleicht einen ein skeptisches, ja vielleicht auch ein etwas ängstliches oder bedenkliches Gefühl. Welche Substanzen sind in den 80.000 Plastikröhrchen enthalten? Was passiert, wenn die Röhrchen geöffnet werden? Und vor allem fragt man sich, was macht der Apparat mit den darin befindlichen Röhrchen und was zeigt der danebenstehende Monitor?

Alexander Tarakhovsky Forschungen auf dem Gebiet der Epigenetik werden durch den Documenta Versuchsaufbau anschaulich erklärt. Unsere Körper bekommen es täglich mit Stimulanzien und Fremdkörpern zu tun, sei es beim Berühren von Türklinken, beim Händeschütteln oder bei der Gartenarbeit. Der forschende Professor, der auch Mitglied der weltweit anerkannten Rockefeller – University in New York ist, beschreibt mit seinem Versuchsaufbau die Auswirkung von äußeren Stoffen auf die DNA des Menschen und die damit verbundene ständige Verfeinerung und Aktualität des Erbgutes.

Tarakhovskys Arbeit, sowie die Epigenetik im Allgemeinen, ermöglichen ein besseres Verständnis unserer eigenen Identität, da sie zeigen, in wie fern die unterschiedlichen Formen der Erziehung und Bildung uns auf genetischer Ebene prägen und das Schicksal individueller Zellen und Organismen bestimmen.

Was suchen neben dieser naturwissenschaftlichen Forschungsarbeit die Bilder von Salvador Dali im gleichen Raum? Bestimmt haben sich die Betrachter des Kunstwerkes oft diese Frage gestellt. Salvador Dali beobachte die Entdeckung der DNA, die als Bauplan der Schöpfung und des Lebens galt und versuchte eben dieses Nichtdarstellbare in seiner Malerei zu erklären.

Der inszenierte Dialog von Dali und Tarakhovsky ist einer der Momente der documenta 13, wo sich Kunst und Wissenschaft durchdringen. Interessierte Besucher können übrigens als „Andenken“ an die documenta 13 und an die Stadt Kassel, ein gescanntes Plastikröhrchen mit Biomaterial käuflich erwerben.

© 2012 NHR Text: L.Müller Fotograf: H.Jacob

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.