Was ist denn nun Kunst?

Was ist denn nun Kunst?

Schon seit längerem beschäftigt mich die Frage, nach welchem Maßstab man denn nun beurteilen kann, ob etwas Kunst ist oder nicht. Ich hatte mal die provokative These aufgestellt, dass “ich bestimme, was Kunst ist”.

Nun ist die dOCUMENTA(13) fast zu Ende und ich stelle mir die Frage immer noch. Bestimmt das jemand, oder ist das ein allgemeines Gefühl? Ist es möglich, nach einem allgemein anerkannten Regelsystem festzustellen, ob etwas Kunst ist, wie man ein Lineal mit dem “Urmeter” vergleichen kann? Gibt es eine “Urkunst”?

Oder ist es am Ende doch nur ein persönliches Gefühl?

Was also ist Kunst, und was nicht? Und warum? Können Sie das beantworten, lieber Leser? Sagen Sie mir, welches von diesen Bildern Kunst zeigt, und welches nicht. Und warum. (Sf)

 

Sehfahrer

Als Amateurfotograf bewege ich mich oft in den Lebensbereichen anderer Menschen. So interessant das ist, so schwierig ist manchmal die Abgrenzung zwischen Neugier und höflicher Distanz. Durch meine Tätigkeit als freier Journalist versuche ich nun, Bild und Sprache zu einer Einheit zu verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.