„Kassel zur Zeit der ersten documenta – Stadtplanung und Stadtbild der Nachkriegszeit“ – ein Spaziergang durch die Kasseler Innenstadt

Das Stadtmuseum Kassel bietet einen 90-minütigen Spaziergang durch die Kasseler Innenstadt zum Thema: „Kassel zur Zeit der ersten documenta – Stadtplanung und Stadtbild der Nachkriegszeit“ an. Albert Walch, Vermittler im Stadtmuseum, führt am Mittwoch, 26. August, ab 17 Uhr durch die Kasseler Innenstadt und bringt allen Interessierten die Grundideen der Stadtgestalter und deren konkrete Umsetzung an ausgewählten Bauwerken näher. Kassel

» Weiterlesen

Neue Trikots bei der MT

Klare Statements auf den neuen Trikots der MT-Handballer Eigentlich – so war es vorgesehen – wollten die MT Bundesliga-Handballer ihr neues Trikot erstmalig am Freitag am Stammsitz in Melsungen vorstellen. Doch das widrige Wetter machte den Plan zunichte, die Trikot- und Mannschaftspräsentation musste kurzfristig abgesagt werden. Dennoch will der Bundesligist den Fans die vom neuen Partner ERIMA frisch designte Spielkleidung

» Weiterlesen

Drei neue Professuren bringen documenta-Institut voran

Wiesbaden/Kassel. Wissenschaftsminister Boris Rhein freut sich über einen weiteren wichtigen Schritt hin zum documenta-Institut in Kassel: Mit Mitteln des Landes Hessen kann die Universität Kassel drei zusätzliche Professuren einrichten, die sich in das geplante documenta-Institut einbringen und die Forschung zur bedeutendsten Schau zeitgenössischer Kunst durch unterschiedliche wissenschaftliche Blickwinkel erweitern. Das Land Hessen fördert die Professuren 2018 in einer Aufbauphase mit

» Weiterlesen

2017 war ein Jahr der Rekorde für Kassel – Geselle: documenta stärken – Stadt investiert

Kassel ist auf Rekordkurs: Im Jahr 2017 kamen so viele Besucher wie nie zuvor in die Stadt. Die Erträge aus Gewerbesteuer sowie Einkommenssteuer sind so hoch wie nie, und noch nie hat die Stadt Kassel auf einen Schlag so viele Schulden abgetragen wie im vergangenen Jahr. Diese historischen Höchstwerte hat Oberbürgermeister Christian Geselle beim Neujahrsempfang der Stadt Kassel am 20.

» Weiterlesen

Neue Beuys-Bäume in der Joseph-Beuys-Straße

Entlang der grundsanierten Joseph-Beuys-Straße nördlich des Hauptbahnhofs stehen seit dieser Woche sechs neue Beuys-Bäume: vier Stiel- und zwei Säuleneichen mit begleitenden Basaltsteinen. Die letzte Eiche pflanzten Kulturdezernentin Susanne Völker, Stadtbaurat Christof Nolda und der Vorstandsvorsitzende der Stiftung 7000 Eichen, Volker Schäfer, gemeinsam. „Die Soziale Plastik von Joseph Beuys, sein documenta 7-Kunstwerk „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ wirkt auch 35

» Weiterlesen

Injas dogumenta (3): Living Pyramid

Eine einsame Pyramide weit ab vom Zentrum der documenta 14? Was ist das denn? Blumenkästen die immer kleiner werden und 9 Meter hoch aufeinandergestapelt und mit allerlei Blumen und Gräsern bepflanzt wurden. Könnte Werbung von einem Gartenmarkt sein? NEIN, es ist documenta Kunst. Ok, sieht ja wirklich ganz nett aus und wenn die Pflanzen mal soweit gewachsen sind, dass sie

» Weiterlesen

Im tiefen Tal der Todeskralle. Ein Stück documenta in drei Akten

Freitag, 16. Juni, 20.15 Uhr, tif – Theater im Fridericianum Am Freitag, den 16. Juni, wird „Im tiefen Tal der Todeskralle. Ein Stück documenta in drei Akten“ im tif – Theater im Fridericianum das letzte Mal aufgeführt. Boris von Brauchitsch hat mit „Im tiefen Tal der Todeskralle“ eine wildes, trashiges, absurd-lustiges Stück mit schrägem Personal geschrieben, in der die Kunst

» Weiterlesen

Umfangreiches Performance-Programm zur Eröffnung der DOCUMENTA 14 in Kassel!

Am 10. Juni ist es wieder so weit, nach 5 Jahren öffnet die Documenta in Kassel wieder ihre Pforten. Erstmalig findet die Documenta in Kassel und Athen statt. Documenta-Leiter Adam Szymczyk hatte dieses Konzept so beschlossen. Die Ausstellung wird sich in Kassel über rund 30 verschiedene Orte verteilen. Am Eröffnungswochenende erwarten die Besucher zahlreiche Aktionen, die jeweils nur zu bestimmten

» Weiterlesen
1 2 3 5